Mehr Platz für Pflegebedürftige

Die Station ist voll ausgelastet. Alle 23 Pflegebetten sind belegt. Schritt für Schritt etabliert sich die ehemalige Eschenbacher Klinik als Haus St. Laurentius im Kreis der Seniorenzentren und als Einrichtung für besondere Fälle. Eine Erweiterung steht deshalb bevor.

Das Spezialgebiet von St. Laurentius ist die Betreuung von Menschen mit Hirnleistungsstörungen. Dazu ist ein besonderes Versorgungskonzept mit speziell ausgebildeten Pflegekräften notwendig, erläuterte beim Besuch einer CSU-Delegation Thomas Baldauf.

Weitere Pflegestation

Der Pflegedienstleiter der Kliniken Nordoberpfalz sieht deshalb Erweiterungsbedarf. Schon im kommenden Jahr soll in Zusammenarbeit mit dem Medizindienstleister SeniVita eine weitere Pflegestation eröffnet werden.

Zusätzlich hat die Regens-Wagner-Stiftung aus Michelfeld Raumbedarf angemeldet. Heimbewohner der Einrichtung sollen während einer längeren Sanierungsphase in Michelfeld in Eschenbach versorgt werden. "Die schwierige Anlaufzeit ist überwunden", freute sich Thomas Baldauf und dankte den CSU-Politikern, unter ihnen die Landtagsabgeordneten Petra Dettenhöfer und Tobias Reiß, stellvertretender Landrat Albert Nickl und CSU-Ortsvorsitzende Dr. Sabine Schultes, für die Unterstützung in kritischer Zeit. Dem Leitgedanken des Hauses, dem Leben nicht nur Jahre, sondern den Jahren Leben zu schenken, trage St. Laurentius mit einem speziellen Versorgungskonzept für die Senioren voll Rechnung, betonte Baldauf.

Hohes Niveau bescheinigt

Er verwies hier auf die Feststellungen der Heimaufsicht und des medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK). Hohes Niveau mit außergewöhnlichen Leistungen hätten die Kontrolleure dem Haus und dem Personal bescheinigt, freute sich der Prokurist.Das spezielle Betreuungskonzept erläuterte Carsten Gleißner-Lieske. Der Heimleiter betonte die ganzheitliche Behandlung für Körper und Seele und verwies auf die große Bewegungsfreiheit der Heimbewohner. "Tagsüber ist der Aufenthalt in den Zimmern die Ausnahme."

Eine ständige Gruppentherapie gehöre zu den Erfolgsrezepten gegen Vereinsamung. Dennoch stehe die Individualität der Betreuung im Vordergrund.(Blickpunkt, Hintergrund)
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.