Mehr Sicherheit durch Schutzplanke und rauere Fahrbahn

Mehr Sicherheit durch Schutzplanke und rauere Fahrbahn (hd) Acht Mal hat es heuer schon auf der Strecke zwischen Tirschnitz und König-Otto-Bad gekracht. Autos kamen ins Schleudern und von der Straße ab. Das obwohl hier Tempo 50 gilt. "Wir müssen diese Unfallserie stoppen und schnell handeln", fordert Wiesaus Bürgermeister Toni Dutz. Zusammen mit einigen Anwohnern (Bild) traf sich Dutz nun mit Bauoberrat Gerhard Kederer vom Staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach. Dort hatten die Verantwortlichen bereits reag
Acht Mal hat es heuer schon auf der Strecke zwischen Tirschnitz und König-Otto-Bad gekracht. Autos kamen ins Schleudern und von der Straße ab. Das obwohl hier Tempo 50 gilt. "Wir müssen diese Unfallserie stoppen und schnell handeln", fordert Wiesaus Bürgermeister Toni Dutz. Zusammen mit einigen Anwohnern (Bild) traf sich Dutz nun mit Bauoberrat Gerhard Kederer vom Staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach. Dort hatten die Verantwortlichen bereits reagiert, die Griffigkeit der Straße geprüft und dann den Asphalt aufrauen lassen. "Das ist ein erster Schritt. Dafür danken wir", hob der Bürgermeister hervor. Er und die Anwohner drängen aber auf weitere Maßnahmen. Dutz bat Kederer "wohlwollend zu prüfen", ob an der Kurvenaußenseite (von Tirschnitz Richtung König-Otto-Bad auf der rechten Seite) eine Leitplanke montiert werden könnte. Diese würde bei Unfällen nicht nur die Autofahrer vor Schlimmerem bewahren, sondern auch das an die Straße angrenzende Heilquellenschutzgebiet vor Verunreinigungen durch auslaufendes Öl. Bild: hd
Weitere Beiträge zu den Themen: König-Otto-Bad (2)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.