Mehrtägiges Kirwatreiben in Neukirchen endet mit Bär und Baumverlosung
Schon nach 15 Minuten klingelt's

Das Oberkirwapaar Ramona Lösch und Christian Polster. Bild: rtw
Viele Gäste aus nah und fern waren nach Neukirchen gekommen, um das Traditionsfest mit den Einheimischen zusammen zu feiern. Der 38 Meter hohe Kirwabaum stammt dieses Jahr aus den Waldbeständen von Angela und Klaus Meier, Röckenricht. Trotz der nächtlichen Strapazen beim Baumbewachen traten alle 21 Kirwapaare am Sonntagmorgen in der evangelischen St.-Peter-und-Paul-Kirche an, um mit der Gemeinde den Gottesdienst zu feiern. Danach zeigten die Paare auf dem Kirchhof eine Kostprobe ihres gesanglichen Könnens.

Am Nachmittag mussten die Kirwaboum ihre Moila erst in den Wirtshäusern des Ortes suchen und zogen dann zum Festplatz. Dort erwarteten viele gut gelaunte Gäste die Kirwamatadoren, die mit einem Fass Bier voraus einzogen.

Tanzen und Singen

Wegen der Hitze hatte der Weckersteller ein Einsehen, so dass die Entscheidung um das Oberkirwapaar bereits nach etwas über 15 Minuten erfolgte. So lange mussten die Paare mit Tanzen und Singen bei schwüler Hitze unter den Klängen der Bergwaldmusikanten ihre Runden um den Baum drehen. Einige gekonnt dargebotene, neue Tänze zeigten den Besuchern, dass sich die Paare schon viele Wochen auf ihren großen Tag vorbereite hatten. Dann machte das Klingen des Weckers alles klar: Ramona Lösch und Christian Polster sind das neue Oberkirwapaar. Die Bergwaldmusikanten unterhielten die Gäste auch im Anschluss.

Am Montag kam nochmals tolle Stimmung auf, nachdem zuvor der Kirwabär beim Umzug durch die Orte mit seinen Rußhänden für so manches schwarze Gesicht bei den Passanten gesorgt hatte.

Die bekannte Gruppe d' Quertreiber gab mit fetzigem Sound die Garantie für einen gelungenen Kirwaausklang. Bei der Verlosung mit schönen Sachpreisen, die Geschäftsleute aus der Gemeinde gestiftet hatten, gab es auch den Kirwabaum zu gewinnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.