Meister-Oboist in Weiden

Meister-Oboist in Weiden Der junge spanische Oboist Ramón Ortega Quero bestreitet das nächste Weidener Meisterkonzert am Freitag, 16. Januar, um 20 Uhr in der Max-Reger-Halle. Als Oboist in Barenboims "West-Östlichem Diwan-Orchester" begann seine Weltkarriere. 2007 war er Preisträger beim ARD-Wettbewerb in München. Seitdem ist er Solo-Oboist beim Symphonieorchester des BR. Er war "Rising Star" der "European Concert Hall Organisation", "ECHO"-Klassik-Preisträger, er spielt mit den wichtigsten Orchestern u
Der junge spanische Oboist Ramón Ortega Quero bestreitet das nächste Weidener Meisterkonzert am Freitag, 16. Januar, um 20 Uhr in der Max-Reger-Halle. Als Oboist in Barenboims "West-Östlichem Diwan-Orchester" begann seine Weltkarriere. 2007 war er Preisträger beim ARD-Wettbewerb in München. Seitdem ist er Solo-Oboist beim Symphonieorchester des BR. Er war "Rising Star" der "European Concert Hall Organisation", "ECHO"-Klassik-Preisträger, er spielt mit den wichtigsten Orchestern und Kammermusikpartnern in aller Welt. Partnerin am Klavier ist die Ukrainerin Kateryna Titova. Sie studierte in Kharkov, Moskau, später in Münster und Dresden. Bei etwa 20 Klavierwettbewerben wurde sie mit Preisen ausgezeichnet. Das außergewöhnliche französisch-spanische Programm umfasst Werke von Isaac Albéniz und Manuel de Falla, eine Carmen-Fantasie und die geistvolle Oboensonate von Poulenc. Für Klavier solo erklingen Ravels edle Sonatine und der berühmte Alborado del gracioso. Informationen gibt es im Internet auf www.weidener-meisterkonzerte.de. Bild: hfz/Genuin/Irene Zandel
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.