Messen wieder mit Musik

Markus Kotz testete die Orgel in der Hüttener Josephskirche. Mit dabei waren Kirchenpfleger Josef Panzer (von links), Mirko Bertl vom Architekturbüro Juretzka und der Orgelbauer Jörg Lipka. Bilder: rgr (2)

"Ave Maria" und "Stille Nacht" können wieder erklingen: Die Orgel in der Josephskirche ist umfassend restauriert. Das Instrument wurde gleich einer Hörprobe unterzogen.

Hütten. (rgr) Was lange währt, wird endlich gut ... Bei der Einweihung des neuen Altars in der Josephskirche konnten die Gläubigen keine Orgelklänge hören, weil die Restaurierung der Orgel noch in vollem Gange war. Am zweiten Adventsonntag war es endlich so weit: Klara Braun konnte wieder auf dem Instrument spielen.

200 Meter neue Rohre

Bis vor ein paar Tagen war Orgelbauer Markus Kotz mit den letzten Arbeiten an der fast 70 Jahre alten Orgel beschäftigt. Zum Test spielte er "Ave Maria". Sowohl die Orgel als auch die Stimme des Orgelbauers waren sauber und klar. "Die Orgel wurde komplett ausgeräumt, abgedichtet und mit Wurmtod behandelt. Die Zinnpest vom Spieltisch zu befreien war äußerst zeitaufwendig. Rund 200 Meter neue Bleirohre wurden dabei verwendet", erläuterte Kotz.

Kosten: 27 000 Euro

"Die Kosten betragen 27 000 Euro. Wenn wir eine neue Orgel angeschafft hätten, wäre es zehnmal so teuer geworden", erklärte Kirchenpfleger Josef Panzer. Neu ist jedoch eine Garage von der Firma Zapf. Sie ist mit Licht ausgestattet und mit 2900 Euro kostengünstig. Um die Fundamente haben sich der Kirchenpfleger sowie Reinhard Aumüller gekümmert. Die Garage bietet nun genügend Platz für einen Aufsitz-Rasenmäher, Schneeräumer, Motorsense sowie für die beiden Fronleichnamsaltäre.

Für die Arbeiten an der Orgel gab es ein eigenes Orgelkonto. Diese Kosten sind bereits gedeckt. Aber für die Restaurationsarbeiten und den neuen Altar der Josephskirche werden noch Spenden entgegengenommen. Ein Spendenkonto ist bei der Raiffeisenbank Grafenwöhr IBAN DE 90 750 690 500 000 156 957 eingerichtet. Allen Spendern gilt ein herzliches Vergelt's Gott.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.