MGV Königshütte würdigt Anni Malzer und Elisabeth Riedl
Chorleben lange Zeit mitgeprägt

Weil sie kürzlich 80 Jahre alt geworden sind, veranstaltete der MGV Königshütte einen Geburtstagsabend für Anni Malzer und Elisabeth Riedl (von links). Ehrenvorsitzender Josef Wölfl (rechts) hielt die Laudatio, alles Gute wünschte auch stellvertretender Vorsitzender Hans Wölfl. Bild: jr
Anni Malzer und Elisabeth Riedl, die die Geschichte des Männergesangvereins Königshütte über viele Jahre hinweg maßgeblich mitgeprägt haben, sind kürzlich 80 Jahre alt geworden (wir berichteten). Aus diesem Grund stieg ein gemütlicher Geburtstagsabend, an dem die Leistungen des Duos gewürdigt wurden.

Ehrenvorsitzender Josef Wölfl hielt die Laudatio und erinnerte daran, dass Elisabeth Riedl im Juni 1952 das Amt der Fahnenpatin übernommen hat. Die Fahnenweihe sei das erste große Fest in Königshütte nach dem zweiten Weltkrieg gewesen. "Ich war damals als Taferlbub mit dabei", berichtete Wölfl. Die gebürtige Hofteicherin wohnt heute in Weiden.

Das zweite Geburtstagskind, Anni Malzer, war 25 Jahre lang aktiv ins Chorleben eingebunden. Zunächst leitete sie den Kinderchor, den sie einst auf bis zu 40 Kinder ausbaute. 1997 gründete Anni Malzer die Frauensinggruppe "Landschmetterlinge", die sie heute noch leitet. Gemeinsam mit dem Frauenchor gratulierten die Mitglieder des nicht mehr aktiven Männerchors in gesanglicher Form und wünschten weiterhin viel Gesundheit und Freude an der Musik. Der Männergesangverein Königshütte existiert zwar nur noch als Stammtisch, das Singen hat aber noch keiner in der Runde verlernt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Königshütte (137)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.