Michael Dietmar tritt im Theaterstodl auf
Preisgekrönte Rampensau

Der Münchner Liedermacher und Musikkabarettist Michi Dietmayr überzeugt sowohl durch seine Programminhalte, als auch durch sein musikalisches Können und seine große Bühnenpräsenz. Am 14. März gastiert er mit seinem Programm "Heimat? München!" im Theaterstodl des Gasthauses Plödt. Bild: hfz
Wer glaubt, dass ein einzelner Musiker keine Halle zum Toben bringen kann, der sollte ein Konzert von Michael Dietmayr besuchen. Die Gelegenheit dazu besteht am Samstag, 14. März, um 20 Uhr im Theaterstodl des Gasthauses Plödt.

Der Stammtisch des Gasthauses hat nach dem Keller Steff und Roland Hefter, die beide nachhaltigen Eindruck hinterlassen haben, nun auch den Dritten im Bunde des bayernweit bekannten Projektes "3 Männer - nur mit Gitarre!" verpflichtet. Optisch erinnert Dietmayr an einen singenden Bruce Willis. Dieser Vergleich zeigt sein großes schauspielerisches Talent und seine enorme Bühnenpräsenz. Inhaltlich verbindet der Zuhörer wohl eher eine Art Columbo mit ihm, denn Dietmayr thematisiert in seinen Programmen häufig sein Leben mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern. In seinem neuen Programm "Heimat? München!" geht er der Frage nach, was für ihn eigentlich Heimat bedeutet. Für den Münchner Liedermacher und Musikkabarettisten hat dieser Begriff viele Bedeutungen und Gesichter.

Nicht zuletzt bedeutet er für ihn aber einfach "sein München", obwohl er sich auch gerne außerhalb davon aufhält und mit seiner Gitarre bis in die Weiten der nördlichen Oberpfalz vordringt. Im Programm erzählt und singt er von bedeutenden und unbedeutenden Begebenheiten. Ob solo oder mit Band, ob lustig oder nachdenklich und egal wie weit er von seiner Heimat entfernt ist: Auch dieses Mal wird die "preisgekrönte Rampensau" die Bühne im Diepoltsreuther Theaterstodl rocken. Karten gibt es im Gasthaus Plödt, Telefon 09602/8629. Einlass ist um 18.30 Uhr, Beginn um 20 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Diepoltsreuth (56)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.