Michldorf.
Fernsehen dreht in Michldorf

An den U-förmigen Küchenblock schließt sich der offene Ess-/Wohnbereich an. Eiche, Stahl und Sichtbeton ziehen sich als Gestaltungselemente durch. Architekt Volker Schwab wählte den "steilen Weg zu klaren Formen". Bild: Fütterer
(cf) Seit einem Jahr dreht das Bayerische Fernsehen für die Serie "Traumhäuser" in Michldorf: In der Steinackerstraße 2 plante Architekt Volker Schwab aus Vohenstrauß ein Wohnhaus, dessen Architektur bei den Fernsehleuten in München die Aufmerksamkeit weckte. Als bekennender Anhänger von geraden Linien formte Architekt Schwab das puristisch anmutende Wohnhaus ganz nach den Bedürfnissen der Bauherren - ein komfortables Heimkino eingeschlossen.

Als gelernter Werkzeugmacher weiß Schwab, "was handwerklich geht". Nach Hauptschule und Lehre holte er über den zweiten Bildungsweg das Abitur nach und studierte Architektur in Regensburg. Ein ausführlicher Bericht über das Projekt in Michldorf findet sich auf Seite 20, Wirtschaft in der Region.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.