Mikrobrauerei

Mikrobrauereien, in den USA "craft brewery" genannt, erleben in den Vereinigten Staaten einen Boom. Sie haben sich der handwerklichen Herstellung (im Englischen "craft") von Bier verschrieben - als Gegenpol zu den Großbrauereien. Die jeweiligen Betriebe brauen pro Jahr weniger als sechs Millionen Hektoliter Bier. Der Trend entstand in den 1970er Jahren in Nordamerika. Im Jahr 2011 hatten hergestellte Biere einen Marktanteil von rund 8 Prozent. Umsatzstärkstes Bier in Mikrobrauereien in den Vereinigten Staaten ist India Pale Ale, eine hauptsächlich im englischsprachigen Raum verbreitete obergärige Sorte. (räd)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.