"Mindestlohn verteidigen"

Die Maikundgebung hat in Auerbach Tradition. Gut besucht war auch in diesem Jahr die Veranstaltung im SC-Glückauf-Sportheim. Sabrina Feige (34 Jahre) von der IG Metall Amberg stellte als Rednerin den Mindestlohn in den Mittelpunkt. Gerade erst eingeführt, müsse er schon gegen Kritiker verteidigt werden. Sie prangerte die Arbeitsmarktpolitik an und forderte einen Kurswechsel weg von der Leiharbeit, hin zu unbefristeten Anstellungen.

Alfred Melchner, Ortskartellvorsitzender in Auerbach, hatte zuvor die Gäste begrüßt und die Arbeitswelt in der Bergstadt dargestellt. Bürgermeister Joachim Neuß freute sich ebenfalls über die Anzahl der Besucher. Nachdenklich stimme ihn die steigende Zahl der Hartz IV-Empfänger in Deutschland.

Die Vertrauensleute der Firma ZF gestalteten den Tag der Arbeit in Auerbach mit. Der Erlös eines reichhaltigen Kuchenbüfetts wird für einen guten Zweck verwendet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.