Mini-Gottesdienst auf Kinder zugeschnitten
Glöckchen ruft

Pfarrer Georg Hartlehnert gestaltet die Gottesdienste für die Kleinsten zusammen mit Nicole Reichel. Bild: hfz
Wernberg-Köblitz. Viele kleine Glöckchen läuten rund fünfmal jährlich in Unterköblitz den Mini-Gottesdienst ein. Kinder vom "Krabbel-Alter" bis zum Grundschulalter kommen dazu mit ihren Eltern oder Großeltern in die evangelische Erlöserkirche. Jedes Mal steht dabei ein anderes Thema im Mittelpunkt. Einfache Lieder laden zum Mitsingen ein, eine Geschichte und eine kleine Mitmach-Aktion gehören ebenfalls dazu.

Er beginnt jeweils um 10.45 Uhr. "Die Familien sollen Zeit haben, vorher in Ruhe zu frühstücken", erläutert Pfarrer Georg Hartlehnert, der den Gottesdienst für die Kleinsten in der Gemeinde zusammen mit Nicole Reichel leitet. Die ehrenamtliche Mitarbeiterin engagiert sich seit mehreren Jahren für den Minigottesdienst. "Ich war als Kind selber häufig im Kindergottesdienst, als Jugendliche habe ich dann im Team mitgeholfen. Mir hat das immer viel Spaß gemacht!" Diese Freude will sie nun an den Nachwuchs der Wernberger evangelischen Gemeinde weitergeben.

"Am Eingang bekommt jedes Kind ein kleines Glöckchen. Zusammen mit der Glocke am Kirchturm wird damit kräftig geläutet. Dann singen alle gemeinsam "Es läuten alle Glocken, sie läuten nah und fern. Gott liebt die Kinder, er lädt uns alle ein". Auch beim Anzünden der Kerzen auf dem Altar dürfen die Kinder mithelfen. Beim Segen zum Abschluss des Gottesdienstes dürfen dann die Eltern ihren Kindern die Hände auflegen. Der nächste Mini-Gottesdienst findet am Sonntag, 22. März, um 10.45 Uhr in der Erlöserkirche in Unterköblitz statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.