Missachtung der Menschenwürde

Im Anschluss an den Gottesdienst in der Margarethenkirche, zu dem die Vereine SKK und Feuerwehr Weigendorf, MGV Ernhüll und Sängerbund Oed im Trauermarsch gezogen waren, wurde die Gedenkfeier zum Volkstrauertag vor dem Ehrenmal im Friedhof abgehalten. Bereits bei der kirchlichen Feier verurteilte Pfarrer Markus Vedder sehr deutlich Kriege als Missachtung der Menschenwürde und rief zur Wahrung des Friedens auf. Das Gedenken wurde vom nachdenklichen Lied des MGV Högen mit Oed "Die Antwort weiß nur der Wind" eingeleitet. Bürgermeister Reiner Pickel erinnerte an die bei uns herrschende lange Friedenszeit seit dem Ende 1945, aber auch an die akuten Krisenherde, die den Frieden so zerbrechlich machen. Deshalb gelte es bei allem Erinnern die Aufgabe zu erfüllen, für die Achtung von Menschenrechten einzutreten.

SKK-Vorsitzender Horst Embacher nannte nochmals das Leid der Millionen Opfer der beiden Weltkriege und das ehrende Gedenken. Mit Kranzniederlegung, Lied vom Kameraden mit Fahnensenkung und der Bayernhymne endete die Feier.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ernhüll (41)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.