Misslungener Start

Den Auftakt in die neue Bundesligasaison hatten sich die Weidener Wasserballer anders vorgestellt. Aber beim Gastspiel in Cannstatt gab es ein ernüchterndes Ergebnis.

Weiden. (prg) Im ersten Spiel der Wasserball-Bundesliga-Saison 2015/2016 musste der Schwimmverein Weiden eine 4:12-Auswärtsniederlage hinnehmen. Beim Altmeister und Absteiger aus der Hauptrunde A, dem SV Cannstatt, gab es für die Max-Reger-Städter anstelle der ersehnten ersten Ligapunkte eine deutliche 4:12 (0:2, 1:0, 1:4, 2:6)-Niederlage.

Im ersten Spielviertel mussten beide Mannschaften zunächst in die neue Spielzeit finden. Ganze sieben Minuten dauerte es, ehe das erste Tor fallen wollte. Cannstatt schaffte es in der letzten Minute noch zwei Mal einzunetzen und sich einen wichtigen 2:0-Vorsprung vor der ersten Pause zu verschaffen. In den zweiten acht Minuten Spielzeit fanden die Weidener um Trainer Gerhard Wodarz dann besser ins Spiel. Sean Ryder konnte in der zwölften Spielminute endlich auch den ersten Weidener Treffer erzielen und somit auf 1:2 verkürzen.

Bereits in dieser Phase nutzen die Weidener ihre Chancen nicht konsequent und scheiterten ein ums andere Mal am Cannstatter Schlussmann Florian Pirzer. Der Kampfgeist, der noch beim knappen Pokalsieg gegen Wedding Berlin zu den absoluten Stärken des SVW zählte, war diesesmal nicht zu erkennen. Auf der Gegenseite machten es die Schwaben besser und erzielten im dritten Spielabschnitt vier Treffer. Auf Weidener Seite stand da nur das 2:5 durch Thomas Aigner dagegen, selbst ein Strafwurf wurde vergeben. Mit 2:6 ging es in das letzte Spielviertel. Der SVW gab dieses Spiel zwar nicht völlig aus der Hand und hielt den Spielstand im Rahmen, die Niederlage war jedoch schon zu diesem Zeitpunkt des Spiels absehbar.

Auch im letzten Abschnitt schafften es die Oberpfälzer nicht, an die Cannstatter heranzukommen. Diese zogen mit vier schnellen Toren sogar auf 10:2 davon und entschieden das Spiel endgültig. Am Ende stand ein 12:4-Heimsieg auf der Anzeigetafel.

Dem SVW bleibt nun eine Woche Zeit, um aus der ersten Niederlage der Saison zu lernen und danach beim SC Neustadt seine Sache besser zu machen. Wenn dort ein Sieg gelingen soll, muss besonders das Überzahlspiel verbessert werden.

Statistik

SV Cannstatt - SV Weiden 12:4 (2:0, 0:1, 4:1, 6:2)

SV Weiden: Srajer - Aigner (1), Brunner, Trottmann, Kick T., Hinz, Tamas, Neumann (1), Janecek, Ströll, Ryder (2), Gorski, Kreiner - Trainer Wodarz

Torfolge: 1:0 (7.) Mijatovic, 2:0 (8.) Tadin, 2:1 (12.) Ryder, 3:1 (20.) Thran M., 4:1 (21.) Tadin, 5:1 (22.) Mijatovic, 5:2 (23.) Aigner, 6:2 (24.) Löscher, 7:2 (25.) Aleksic, 8:2 (27.) Thran M., 9:2 (28.) Aleksic, 10:2 (29.) Aijatovic, 10:3 (29.) Neumann, 10:4 (30.) Ryder, 11:4 (31.) Mijatovic, 12:4 (32.) Zühl

Hinausstellungen: Cannstatt: 8 + Strafwurf; Weiden: 7 + Strafwurf
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.