Mit 141 km/h auf nasser Fahrbahn
Polizeibericht

Waldershof. (bz) Auch nach dem "Blitzer-Marathon": Polizei kontrolliert immer. Das hatten wohl einige Autofahrer vergessen, wie das Ergebnis einer Geschwindigkeitsmessung am Mittwoch auf der Staatsstraße zwischen Fuchsmühl und Waldershof vermuten lässt. Acht Schnellfahrer fielen dabei unangenehm auf. Bis auf eine Ausnahme erwartet alle eine Anzeige und ein Bußgeld zwischen 70 und 120 Euro und Punkte. Der "Spitzenreiter" war mit 141 km/h unterwegs, wohlgemerkt bei Nieselwetter auf nasser Fahrbahn.

Rauschgift im Gurkenglas

Waldsassen. (bz) Gleich mit einem größeren Drogenvorrat hatte sich ein Tscheche eingedeckt. Der 30-Jährige war mit seinem BMW auf dem Weg zu seinem deutschen Wohnsitz in Mittelfranken. Bei der Kontrolle fanden die Schleierfahnder in einem Gurkenglas im Rucksack über 40 Gramm Marihuana. Nach eigener Aussage kommt der die nächsten Wochen nicht mehr in seine tschechische Heimat und hatte sich deshalb gleich mehr von dem Rauschgift eingepackt. Da er kürzlich Marihuana konsumiert hatte, musste er auch zu einer Blutentnahme.

Drogenfahrer aus Verkehr gezogen

Waldsassen. Vier Autofahrer, die unter dem Einfluss von Drogen standen, zogen die Schleierfahnder in den vergangenen Tagen aus dem Verkehr. Bei den Überprüfungen stellten die Beamten jeweils Anzeichen für Rauschgiftkonsum fest, der durch einen Test bestätigt wurde. Nachdem eine Blutentnahme unumgänglich war, musste auch die Weiterfahrt vorerst untersagt werden. Nach Rücklauf der Blutuntersuchung dürfte den Autofahrern jeweils ein erhebliches Bußgeld in Höhe von 500 Euro zuzüglich Kosten und ein Fahrverbot von einem Monat ins Haus stehen.

Bei mehreren Kontrollen stellten die Schleierfahnder auch wieder Schlagringe, Springmesser, Elektroschocker sowie diverse Silvesterfeuerwerke sicher.

Termine Für Angehörige: "Und wer hilft mir?"

Tirschenreuth. Unterstützungsangebote für pflegende Angehörige geben Sonja Dobmeier, Sozialpsychiatrischer Dienst Weiden, und Evelin Schrems, AOK Tirschenreuth, am Mittwoch, 26. November, um 15 Uhr im Pfarrzentrum Tirschenreuth, Hospitalstraße 1. Der Vortrag ist überschrieben "Und wer hilft mir?" Eintritt frei.

Zugvögel und Wintergäste

Tirschenreuth. In Tschechien sind jetzt wieder gefiederte Wintergäste eingetroffen, darunter tausende von Bläss- und Saatgänsen, einige Großmöwen und Gänsesäger. Die Kreisgruppe des Landesbundes für Vogelschutz sucht diese seltenen Gäste am Samstag rund um Eger auf. Treffpunkt ist um 10 Uhr bei der Städtischen Turnhalle in der Egerer Straße in Waldsassen. Die Exkursion dauert etwa sechs Stunden. Anschließend Einkehr.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.