Mit Basar-Erlösen Gutes tun

Mehr als 2000 Euro blieben nach den beiden Basaren dieses Jahres "hängen". Nutznießer sind der Kindergarten und die Bücherei. Im Bild (stehend, von links) Carola Platzer, Sandra Haller, Daniela Stöhr, Silke Maier, Kerstin Höllerer, Steffi Ringer, Sylvia Arnold mit Leni, Elisabeth Meidenbauer und Kindergartenleiterin Gerda Hörmann. Bild: wku

Die Finanzlücke in der Königsteiner Bücherei schließt sich allmählich. Nachdem die Freie Wählergemeinschaft in Sachen Spenden vorgelegt hat, zieht das Basarteam jetzt nach.

Da hatte Bürgermeister Hans Koch gut lachen: Silke Maier und Sandra Haller, die Organisatorinnen des Frühjahrs-Kinder- und Babybasars, übergaben ihm den gesamten Erlös von 1000 Euro für die Bücherei.

"Diese Spende kann die Bücherei sehr notwendig gebrauchen", erklärte Koch, da die Betriebskosten nicht gedeckt seien. In der September-Marktratssitzung hatten die Freien Wähler bereits eine Spende von 500 Euro aus dem Erlös ihres Backofenfestes übergeben.

Die Kosten für die Bücherei sollten eigentlich zwischen dem Grundschul- und dem Hauptschulverband, der evangelischen Kirchengemeinde und der katholischen Pfarrgemeinde aufgeteilt werden. Inzwischen sieht sich die katholische Kirchengemeinde nicht mehr in der Lage, ihre Zusage einzuhalten. Aus dem Erlös des Basars kann nun ein weiterer Teil der Kosten gedeckt werden. Bürgermeister Hans Koch wie auch Wolfgang Pscherer von den Freien Wählern sehen die Bücherei als wichtigen Zugang zur Bildung, der sowohl den Kindern als auch den Erwachsenen erhalten bleiben soll.

Der Erlös des Herbst-Kinderbasars in Höhe von 1150 Euro ging an den Kindergarten. Nachdem er im November eine große Freispielfläche räumen muss, hat ein Anlieger ein anderes Grundstück zur Verfügung gestellt. Dieses muss nun für die kindlichen Bedürfnisse umgestaltet werden. Dafür soll die Spende verwendet werden.

Übergeben wurde sie von den neuen Organisatorinnen des Kinderbasars. Silke Maier und Sandra Haller haben ihre Aufgaben Mitte des Jahres an Carola Platzer, Sylvia Arnold, Steffi Ringer, Daniela Stöhr und Elisabeth Meidenbauer übergeben.

Auch die Krabbelgruppe wurde übrigens mit 100 Euro bedacht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Königstein (2039)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.