Mit Bestzeiten zur Silbermedaille
Leichtathletik

Beim Knappen-Man im Lausitzer Seenland holte Otto Einbecker die Silbermedaille in seiner Altersklasse. Bild: hfz
Schwandorf. Otto Einbecker bestritt heuer seinen neunten Ironman: den Knappen-Man im Lausitzer Seenland. Top vorbereitet und motiviert ging der Schwarzenfelder, der für den Lauftreff Schwandorf startete, neben vielen anderen Teilnehmern am Dreiweiberner See an den Start. Hier war ein Dreieck-Kurs von 1,9 Kilometern Länge zweimal zu durchschwimmen. Schwierigkeiten bereitete dabei den Triathleten und den Wettkampfrichtern der dichte Nebel, der die Sicht enorm behinderte. Einbecker aber hatte den richtigen Durchblick und stieg nach 1:02,45 Stunden - seiner neuen Bestzeit über 3,8 Kilometer Schwimmen - aus dem Wasser.

Davon angespornt startete er in die Fahrrad-Etappe. Hier waren sechs Runden mit je 30 Kilometer Länge auf einem relativen flachen Kurs zu durchfahren. Der Schwarzenfelder erreichte nach den 180 Kilometern mit 5:11,59 Stunden auch hier eine neue persönliche Bestzeit. Optimistisch zog er seine Laufschuhe an, um den abschließenden Marathon zu bewältigen. Die vier Runden um den See wollte er innerhalb von vier Stunden absolvieren. Nach dem zweiten Durchlauf musste er jedoch feststellen, dass er beim Schwimmen und Radfahren bereits viel Kraft gelassen hatte. Zudem stiegen die Temperaturen auf bis zu 32 Grad. Einbecker war daher zwar mit der Lauf-Zeit von 4:20,10 Stunden nicht zufrieden, freute sich aber sehr über sein Gesamtergebnis: 10:39,30 Stunden bedeuteten eine neue Bestzeit auf der Ironman-Distanz und Silber in seiner Altersklassenwertung.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.