Mit Bus zur Priesterweihe

Am 27. Juni empfängt Johannes Kappauf (Bild) aus Schafbruck die Priesterweihe. Seine erste Kaplan-Stelle bekommt er im Pfarrverband München-Milbertshofen. Bild: kro

Der große Tag für Johannes Kappauf aus Schafbruck bei Poppenreuth rückt näher. Am 27. Juni wird er mit vier weiteren Diakonen im Mariendom zu Freising von Erzbischof Reinhard Kardinal Marx zum Priester geweiht.

Zahlreiche Gläubige aus der Heimatgemeinde Kappaufs, aus der Expositur Poppenreuth sind bei der Priesterweihe im Dom mit dabei. Sie reisen mit einem Bus nach Freising.

Diakon Johannes Kappauf bereitet sich derzeit auf das große Fest vor. Vor wenigen Tagen weilte er mit den neuen Seminaristen aus München und Freising, Regensburg, Passau und Augsburg in einer Bibelschule im heiligen Land, in Israel. Die feierliche Heimatprimiz in der Pfarreiengemeinschaft Waldershof-Poppenreuth findet am 5. Juli um 10 Uhr in der neuen Pfarrkirche St. Sebastian in Waldershof statt. Die weltliche Feier steigt ab 12 Uhr im Feststodl in Poppenreuth. Um 17 Uhr beginnt in der Expositurkirche Mariä Heimsuchung in Poppenreuth eine Dankvesper; dabei wird Kappauf auch Einzelprimizsegen spenden.

Start am Geburtstag

Am 1. September tritt der Neupriester seine erste Kaplanstelle an. Wo dies sein wird, steht auch schon fest: Erzbischof Reinhard Kardinal Marx schickt Johannes Kappauf, der am 1. September seinen 30. Geburtstag feiert, als Kaplan in den Pfarrverbund München-Milbertshofen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schafbruck (6)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.