Mit der Zeitmaschine in die Erdgeschichte

"Die Erdgeschichte in der Oberpfalz muss in Teilen neu geschrieben werden", erklärte der Leiter des Geologischen Dienstes am LfU. "Wir haben einen Maar-See entdeckt, also einen Vulkan-Krater." Dr. Roland Eichhorn erläuterte, was genau in den Bohrkernen in bis zu 100 Meter Tiefe enthalten war. "Wie mit der Zeitmaschine", so Dr. Eichhorn, könnten Jahr für Jahr in der erdgeschichtlichen Vergangenheit rekonstruiert werden. 36 Pollensorten seien gefunden worden - darunter Eiche, Tanne, Ulme, Fichte, Hasel Kiefer sowie diverse Farne und - eine Besonderheit - Buchsbaum. "In ganz Mitteleuropa gibt's nicht so ein Loch, wo seit der Steinzeit Zeug reingeweht wurde", so Dr. Eichhorn. Das Maar sei für die Forschung etwas ganz Tolles. (pz)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.