Mit eigenem Nachwuchs läuft's

An seinem ersten Arbeitstag musste Tobias Nickl (Zweiter von rechts) gleich bei seinen drei Chefs antreten: Geschäftsführer Helmut Graf (von links), Verbandsvorsitzender Bürgermeister Peter König und Wassermeister Gerhard Daubner begrüßten den neuen Kollegen. Bild: gis

Der Wasserzweckverband Oberes Fichtelnaabtal macht's nochmal: Mit Tobias Nickl aus Mehlmeisel bildet er zum zweiten Mal eine Fachkraft für Wasserversorgungstechnik aus.

(gis) Am 1. September hatte Tobias Nickl seinen ersten Arbeitstag. Verbandsvorsitzender Peter König, Geschäftsführer Helmut Graf und Wassermeister Gerhard Daubner begrüßten den neuen Kollegen. "Es war Wunsch des Werksausschusses und meine Anregung, eine Nachwuchsmannschaft zu formen", betonte König. Der Zeitpunkt sei gerade richtig, weil die Anlage des Wasserzweckverbandes (WZV) gerade saniert und modernisiert wird. Der WZV hoffe auf eine hochmotivierte Mitarbeit.

Nickl hat gerade die Mittlere Reife abgeschlossen. Nun soll er vom erfahrenen Wassermeister Gerhard Daubner weiter lernen. "Der Azubi und ich haben übrigens etwas Gemeinsames", erzählte König: "Einen Rohrbruch - ich an meinem ersten Tag als Verbandsvorsitzender und Tobias am ersten Arbeitstag." König wünschte Nickl einen langen Berufsweg - sein Arbeitsweg ist allerdings kurz. Er wohnt nur ein paar hundert Meter vom Wasserwerk weg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.