Mit Fuß und Kopf: Eschenbacher Schüler spielen für Frankreich

Mit Fuß und Kopf: Eschenbacher Schüler spielen für Frankreich (edo) Fußballspielen und sich mit Entwicklungspolitik befassen: Schüler der Markus-Gottwalt-Schule versuchen den Spagat beim Turnier das Landshuter Arbeitskreises "Partnerschaft mit der Dritten Welt". Anlass ist die EM 2016 in Frankreich. Beim Vorrundenturnier in Neumarkt trat die Schule mit Lehrer Martin Schmid mit zehn Jungs und zwei Mädchen an. Qualifiziert hatten sie sich mit Wissen über Frankreich. Auf einem Plakat hielten sie ihre Reche
Fußballspielen und sich mit Entwicklungspolitik befassen: Schüler der Markus-Gottwalt-Schule versuchen den Spagat beim Turnier das Landshuter Arbeitskreises "Partnerschaft mit der Dritten Welt". Anlass ist die EM 2016 in Frankreich. Beim Vorrundenturnier in Neumarkt trat die Schule mit Lehrer Martin Schmid mit zehn Jungs und zwei Mädchen an. Qualifiziert hatten sie sich mit Wissen über Frankreich. Auf einem Plakat hielten sie ihre Recherche zu dem Land fest und überzeugten damit die Jury. Gegen fünf Real- und Mittelschulen traten die Eschenbacher an, sportlich erreichten sie Rang zwei, ihr Plakat landete auf dem vierten Platz, macht insgesamt Platz drei. Für Lehrer Schmid sind seine Schützlinge aber Sieger: "Sich mit einem Land auseinanderzusetzen, bedeutet interkulturelles Lernen." Ob das Ergebnis fürs Endturnier reicht, steht fest, wenn alle Vorrunden gespielt sind. Bild: edo
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.