Mit ihr kennt man sich aus

Anton Hösl (rechts), der Leiter des Vermessungsamts Weiden, erläuterte Bürgermeister Peter Lehr, die neue Amtliche Topografische Karte für Eschenbach. Bild: rn

Eine Neuerscheinung im Gepäck hatte Leitender Vermessungsdirektor Anton Hösl bei seinem Besuch im Rathaus: Er präsentierte Bürgermeister Peter Lehr die neue Amtliche Topografische Karte für Eschenbach.

Auch im Zeitalter des Smartphones habe die klassische gedruckte Freizeitkarte nichts von ihrer Beliebtheit verloren, betonte der letzte Leiter des Vermessungsamts Eschenbach. "Sie funktioniert auch ohne Strom, zeigt als einzige zugleich Details der Umgebung und gibt einen Einblick in die nahe Region", versicherte der jetzige Leiter des Vermessungsamts Weiden. Und: Gute Landkarten könne jeder brauchen - ob als Orientierungshilfe, Freizeitführer, als Planungs- oder Forschungsgrundlage.

Bei einem Blick in die neue Karte erkannte Bürgermeister Peter Lehr gleich die im Vergleich zu früheren Ausgaben bessere Lesbarkeit. Die Mindestgröße der Kartenzeichen wurde leicht erhöht. Namen und Zahlen heben sich zudem durch eine geänderte Schriftart deutlich aus der Grafik hervor. Des Weiteren lässt die Schummerung Berge und Täler plastisch erscheinen. Dank des abgebildeten UTM-Koordinationsgitters kann der Nutzer mit einem handelsüblichen GPS-Empfänger seine Position ohne großen Aufwand auf wenige Meter genau bestimmen.

Lehr bedankte sich bei Hösl für die sehr gut gelungenen Karten - neben Eschenbach wurden auch Hirschau und Vilseck überarbeitet -, die durch ihren Maßstab 1:25 000 bestens für Wanderer und Radfahrer geeignet seien. Überwiegend werden Umgebungskarten im Maßstab 1:50 000 herausgegeben und umfassen weiträumige Gebiete bis zu 3000 Quadratkilometer. Die aktuellen Karten seien aus den digitalen Geobasisdaten abgeleitet, die für den Wirtschaftsstandort Bayern sehr wichtig seien, erläuterte der Leiter des Vermessungsamts. Sie seien auch Bestandteil des "Bayern-Atlas". Dieses bundesweit einmalige Datenportal beinhalte rund 1000 exakte digitale Landkarten sowie Informationen zu zehn Millionen Flurstücken und acht Millionen Gebäuden in Bayern (www.bayernatlas.de).

Die Karte für den Raum Eschenbach kann im Rathaus eingesehen werden. Zusätzlich steht ein Prospekt mit einer Kurzbeschreibung zur Verfügung. Auch hat das Vermessungsamt ein Informationsblatt mit "Tipps zum Kartenlesen" aufgelegt, das in begrenztem Umfang ebenfalls im Rathaus erhältlich ist. Die Amtliche Topografische Karte selbst ist im Buchhandel für 8,90 Euro erhältlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.