Mit Kerze und Spende zurück in die Heimat Indien

Mit Kerze und Spende zurück in die Heimat Indien (rkp) Beim Gottesdienst zu Maria Himmelfahrt an der Wallfahrtskapelle Schönbuchen wurde Pater Philip James (Mitte, mit Blumen) nach dreijährigem Wirkungen in der Pfarreiengemeinschaft Winklarn-Thanstein gebührend verabschiedet. Pfarrer Eugen Wismeth dankte für seine fortwährende Aushilfe in der Pfarreiengemeinschaft. Kirchenpfleger Erhard Köppl übergab ihm eine Kerze als Andenken und eine Geldspende der Kirchenstiftung für die Zukunft als Dank für seine g
Beim Gottesdienst zu Maria Himmelfahrt an der Wallfahrtskapelle Schönbuchen wurde Pater Philip James (Mitte, mit Blumen) nach dreijährigem Wirkungen in der Pfarreiengemeinschaft Winklarn-Thanstein gebührend verabschiedet. Pfarrer Eugen Wismeth dankte für seine fortwährende Aushilfe in der Pfarreiengemeinschaft. Kirchenpfleger Erhard Köppl übergab ihm eine Kerze als Andenken und eine Geldspende der Kirchenstiftung für die Zukunft als Dank für seine geleistete Arbeit und stetige Freundlichkeit. Pater Philip James stellte seine zukünftige Arbeit in seiner Heimat Indien, im südwestlichsten Bundesstaat Kerala in einem Kloster für Priesteranwärter vor. Von den Thansteiner Ministranten gab es für den scheidenden Pater außerdem noch einen Blumenstrauß. Bild: rkp
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.