Mit Leidenschaft für die Sparkasse

Präsident Ulrich Netzer hatte hohe Auszeichnungen aus München mitgebracht. Die Sparkassen-Medaille in Gold erhielten Altlandrat Simon Wittmann sowie die Altbürgermeister Gerd Werner (Neustadt) und Josef Zilbauer (Vohenstrauß). Die Dr.-Johann-Christian-Eberle-Medaille (benannt nach der bedeutendsten Persönlichkeit in der Geschichte der deutschen Sparkassen) gab es für Bürgermeister Hans Donko (Erbendorf), Hans-Günther Höhbauer (Luhe-Wildenau) und Bürgermeister a.D. Helmuth Wächter (Grafenwöhr).

Genauso wie Verwaltungsratsvorsitzender Joachim Neuss (Auerbach) dankte der Präsident den Jubilaren für ihr Engagement. Sie hätten über Jahrzehnte hinweg im obersten Kontrollgremium hervorragende Arbeit geleistet und mit Leidenschaft die Sparkasse erfolgreich auf Kurs gehalten. Sie hätten Verantwortung für die Bank und ihre Mitarbeiter, für den Wirtschaftsraum und die Bevölkerung übernommen.

Keiner habe bisher so lange die Vereinigten Sparkassen geführt wie Simon Wittmann - trotz seiner Energie und seines Gestaltungswillens mit ruhiger und besonnener Hand, würdigte Netzer. Auch bei Fusionsverhandlungen habe er mit ausgeprägter Durchsetzungskraft die Belange der Sparkasse und Bürger hochgehalten. 18 Jahre drückte Josef Zilbauer dem Verwaltungsrat seinen Stempel auf und vertrat nachhaltig seine Meinung. In 30 Jahren hat der auf Ausgleich bedachte Gerd Werner vieles mitgestaltet, unter anderem den Neubau der Sparkasse in Neustadt. Hans Donko sitzt seit 1996 im Verwaltungsrat. "Sie sind agil und auf Zack, wenn es heißt, Kunden für Ihre Sparkasse zu werben", bescheinigte Netzer. Helmuth Wächter habe 18 Jahre lang Integrations- und Verständigungsfunktionen wahrgenommen. Als wichtiger Repräsentant der Wirtschaft speise seit 18 Jahren Hans-Günther Höhbauer seine Kenntnisse und Erfahrungen in den Verwaltungsrat ein. Sein unternehmerischer Arm reiche sogar bis nach München, sagte der Festredner schmunzelnd. "Ihrem Unternehmen ist es zu verdanken, dass es unseren Mitarbeitern nicht ins Genick zieht. Denn die Fenster unseres Verbandsgebäudes am Karolinenplatz stammen aus Ihrer Werkstatt."

Mit Geschenken verabschiedet wurden Franz Koppe (8 Jahre im Verwaltungsrat) aus Eschenbach und Bürgermeister a. D. Konrad Merkl aus Pressath (6 Jahre). (ms)
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.