Mit Löffeln Solidarität gezeigt
Stadtnotizen

"Mit oder ohne Fleisch?", fragten die Mitglieder des Arbeitskreises 365 bei der Essenausgabe. Bild: jzk
Kemnath. (jzk) Zum Fastenessen lud der ökumenische Arbeitskreis 365 ins Pfarrheim ein. Die Teilnehmer wollten nach der Familienmesse bewusst ein Zeichen setzen und ihre Solidarität mit den Menschen in den Entwicklungsländern zeigen. Statt ihres Sonntagsmahls genossen sie ein einfaches Essen und gaben eine freiwillige Spende.

Zur Wahl standen ein Eintopf mit Wurst- und Fleischeinlage oder die vegetarische Variante. Arbeitskreis-Mitglieder übernahmen die Essensausgabe und die Bedienung. Der Reinerlös wird gerecht auf die beiden Hilfswerke "Misereor" und "Brot für die Welt" verteilt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.