Mit Lötkolben am Werk

Junge Menschen hoffen auf ihren Traumberuf. Besondere Perspektiven dabei zeigte vielen Mädchen der "Girls' Day" auf - durch einen Einblick in naturwissenschaftlich-technische Berufsfelder.

Bei der Firma Rogers (Curamik) schnupperten die Schülerinnen Saskia Mark aus Immenreuth und Luisa Wilhelm aus Kirchenthumbach, beide besuchen das Gymnasium Eschenbach, sowie Bettina Walberer (Penzenreuth) und Kathrin Schindler (Neustadt am Kulm) von der Staatlichen Wirtschaftsschule Weiden-Eschenbach Praxisluft.

Fünfstündiger Praxistag

In dem Industriebetrieb lernten die Acht- und Neuntklässlerinnen einen Beruf jenseits gängiger Mädchenwünsche kennen: Der Zukunftstag eröffnete den Schülerinnen Einblicke in technische und techniknahe Ausbildungswelten. Am Anfang der "Berufsorientierung Mechatroniker" standen dabei eine Präsentation der Firma und eine Werksbesichtigung.

Mit Unterstützung von Fabian und Maximilian Gradl sowie Tobias Kennel und Michael Schulze - alles Auszubildende im ersten Lehrjahr - übten die jungen Damen danach schon einmal den Umgang mit dem Lötkolben und das Gravieren von Namensschildern. Eine erste Begegnung mit einem Roboter und Einweisungen in die Funktionsweise von Schalter-Systemen vervollständigten den lehrreichen fünfstündigen Praxistag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.