Mit Müh' und Not und viel, viel Glück entgeht Luftpistolenmannschaft der Schützengesellschaft ...
In letzter Sekunde von Schippe gesprungen

Die Luftpistolenmannschaft der Schützengesellschaft Tell darf auch in der kommenden Saison in der Bayernliga Nord-Ost schießen. Quasi in letzter Sekunde schafften die Schützen den Klassenerhalt.

Fast hatte sich die Mannschaft schon mit dem Abstieg in die Landesliga abgefunden. In der Tabelle lagen die Plätze vier bis sieben von den Punkten her sehr eng beieinander, teilweise waren die Mannschaften sogar punktgleich. So wäre es theoretisch möglich gewesen, dass der Viertplatzierte noch absteigt.

Die Tell-Schützen Jens Kolb, Werner Müller, Martina Baumeister, Andreas Schunk, Christian Stadter, Christian Kopp und Stefan Seidel versuchten, in Pfreimd möglichst ohne Druck an den Stand zu gehen. Angesichts der Tatsache, dass der Klassenerhalt nur durch einen Sieg erreicht werden konnte, war das für die beteiligten Schützen aber nicht einfach. Da die Königsteiner gegen Regensburg und Bamberg keinen Sieg einfahren konnten, schien der Abstieg in die Landesliga schon sicher.

Schützenhilfe im wahrsten Sinne des Wortes gab es dann vom Aufstiegsaspiranten Adelsburg Oberweiling. Dieser verlor seinen letzten Wettkampf und verbleibt somit in der Landesliga.

Die Königsteiner Tell-Schützen durften indes jubeln. Für sie war der Erhalt der Landesliga damit gesichert, auch wenn die letzten beiden Wettkämpfe verloren gingen. Die Weichen zum Klassenerhalt hatten die Tell-Luftpistolenschützen bereits zuvor mit vier Siegen hintereinander gestellt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Königstein (2039)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.