Mit Musik feiert es sich besser

Eine originelle Idee hatte die Klasse 5b mit ihrem Cup-Song. Dabei begleiteten sie sich selbst mit Plastikbechern als Rhythmusinstrumente. Bilder: jzk (3)

Der Unterricht war schon längst vorbei, doch nach Hause wollte kaum einer der rund 1000 Realschüler und Lehrer. Das Sommerfest lockte zudem zahlreiche Eltern an, denn schließlich gab es noch einen weiteren Grund zu feiern.

Kemnath. (jzk) Mit einem heiteren Sommerfest ließ die Kemnather Realschule das Schuljahr ausklingen. Gleichzeitig feierte sie damit im kleinen Rahmen das 65-jährige Bestehen. Schüler, Eltern und Lehrer genossen auf dem Gelände zwischen den beiden Schulgebäuden einen unterhaltsamen Abend.

Wie alle zwei Jahre hatten die Schülermittverwaltung sowie die beiden Verbindungslehrer Sonja Sporrer und Walter Thurn die Veranstaltung wieder bestens organisiert. Mit leckeren Grillspezialitäten und Getränken sorgten Mitglieder des Elternbeirats und der Schülermitverwaltung für das leibliche Wohl.

Rhythmischer Auftakt

"Drums alive", eine mitreißende Rhythmusgruppe der Ganztagsklasse 6g von Lehrerin Sabine Seur sorgte gleich zu Beginn für richtige Stimmung. Die Sechstklässler hatten den Auftritt mit Sabine Stich vom SVSW Kemnath erarbeitet.

Anna-Maria Beck hatte mit der Chorklasse der Fünftklässler "The Days" einstudiert. Mit der Lehrerband trugen der Schulchor "Radio Ga Ga" von Queen und der große Gemeinschaftschor "New York, Rio, Rosenheim" von den Sportfreunden Stiller vor. Mit Begleitung der Band sang Beck das "Strandliad" von Claudia Korek und "It's a good Life" von Rea Garvey. Beim Stück "Cantaloupe Island" von Herbie Hancock spielte Realschullehrer Knut Müller nicht nur Gitarre, sondern auch noch Trompete. "RSK All Stars" nennt sich die Schulband, bei der außer ihm noch Gitarrist Ralf Bäuml, die Keyboarder Anna-Maria Beck und Walter Thurn sowie Schlagzeuger Simon Wachter aus der Klasse 10f ihre musikalische Vielseitigkeit eindrucksvoll unter Beweis stellten.

Auch einige Schülerinnen zeigten ihr solistisches Können und trugen mit Songs zum Gelingen dieses musikalischen Sommerfestes bei. So traten Sängerin Nina Armann und Gitarrist Stefan Schick ("Youthsample") mit selbst geschriebenen Songs auf. Viel Applaus erhielt die Klasse 5b, die sich mit ihrer Lehrerin mit dem selbst verfassten "Cup-Song" vorstellte. Auch Viktoria Seiler, 9c, und Katharina Diertl, 8f, konnten sich mit "Rolling in the Deep" von Adele hören lassen. Christopher Szeri von "Skylight und Sound" war für die Licht- und Tontechnik zuständig.

Theater im Schatten

Im Biologieraum lud die Klasse 9g die Besucher zu ihrer Projektpräsentation "König Ludwig II." ein. Die Klasse 9e führte mit Deutschlehrerin Sylvia Eller im Mehrzweckraum der Grundschule ihr Projekt "Vier Balladen im Schattentheater" auf.

Auf dem Bücherflohmarkt bot Lehrerin Christina Hader mit ihrer Schülergruppe ausgemusterte Bücher aus der Schülerlesebücherei an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.