Mit Mut geht alles besser

Das Schulfest stand unter dem Motto "Du bist mutiger als du denkst". Die Viertklässler machten sich am Ende ihrer Grundschulzeit Gedanken über die Zukunft. Die vier Wahrsagerinnen wagten einen Blick in die Zukunft. Bild: kö

"Du bist mutiger als du denkst!" Und diesen Mut braucht man vor allem für die Zukunft: unter diesem Motto feierte die Grundschule ihr Schulfest, in dessen Mittelpunkt die Überreichung der "Grundschuldiplome" stand.

Altendorf. (kö) "Viele kleine Schüler, die froh zur Schule gehen und fleißig lernen...": Mit dem gemeinsam gesungenen Schullied und der "Glücksfee Finia" starteten die Mädchen und Buben der Grundschule das Schulfest. Schulleiterin Gerlinde Beer blendete vor zahlreichen Eltern und Gästen auf ein ereignisreiches Schuljahr zurück. Sie spannte den Bogen von der Schulfeier zum 60. Geburtstag von Bürgermeister Georg Köppl bis hin zum Sportfest. Dazwischen reihten sich der Wandertag, die Mini-Phänomenta, Schuladvent, Nikolausbesuch, Weihnachts- und Faschingsfeier ein. Gefordert waren die Schüler auch bei der Juniorhelfer-Ausbildung, bei der Schul-Evaluation und der Verkehrsschule.

Für Max Lottner, Catherina Goetz, Carina Bauer, Lukas Dirschwigl, Sebastian Friedrich, Pia Schmidbauer, Matthias Meier, Roland Bauer, Niklas Schiesl, Elias Kiener und Patricia Weinfurtner geht die Grundschulzeit zu Ende. Unter dem Motto "Du bist mutiger als du denkst - den Mut braucht man für die Zukunft" machten sich die Viertklässler Gedanken über ihre Zukunft. Da gab es auch schon ganz konkrete Vorstellungen und Wünsche für den späteren Beruf. Die Palette reichte vom Landwirt über den Schreiner bis hin zur Kosmetikerin und dem Profi-Fußballer.

Schulleiterin Gerlinde Beer überreichte zusammen mit Bürgermeister Georg Köppl und der Elternbeiratsvorsitzenden Gerlinde Kiener die "Grundschul-Diplome" und prall gefüllte Erinnerungsmappen an die gemeinsame Schulzeit, die am 13. September 2011 begann. "Pfüat eich Gott" verabschiedete sich die erste und zweite Klasse musikalisch und der dritte Jahrgang hatte ein "Freunde-Gedicht" vorbereitet. Fina und Jonathan präsentierten Kreatives: Sie stellten die Zukunft vor, die von Tag zu Tag wächst und vom Glück umtänzelt wird. Vier Wahrsagerinnen blickten in die Glaskugel und prophezeiten einige Veränderungen.

Für die "guten Geister"

Im Danke-Teil gab es schließlich noch Dank und Anerkennung für Schulleiterin Gerlinde Beer und das Kollegium, die Gemeinde und alle "guten Geister" der Schulfamilie, vom Bauhof über die Lesepatinnen bis hin zum engagierten Elternbeirat.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.