Mit Notaufgebot chancenlos
Handball

Grafenwöhr. (dha) Zum Saisonauftakt reisten die Grafenwöhrer Handballer nur zu siebt zur HG Amberg II. Dementsprechend war das Resultat. Die Gäste verloren mit 22:31 (12:12).

Zwar konnte Grafenwöhr am Anfang einen Drei-Tore-Vorsprung herausspielen, zur Halbzeit stand es jedoch 12:12. Die Amberger, die sich im Vergleich zur letzten Saison verbessert haben, hielten in der zweiten Hälfte dank ihrer breit besetzten Bank das Tempo hoch. Die Gäste, die noch nie in dieser Zusammensetzung trainiert hatten, konnten nicht mithalten und verloren zurecht. Allerdings lässt diese Niederlage Trainer Maik Wendt nicht an der Mannschaft zweifeln: "Wir wissen das Spiel richtig einzuordnen und werden in den kommenden Wochen den Trainingsrückstand aufholen." Das Debüt von Patrick Sollacher, der auf Rechtsaußen einen guten Eindruck hinterließ, ging angesichts der klaren Einbuße etwas unter.

SV Grafenwöhr: Müller (8/1), Wawro (4), Halbauer (4/2), Sollacher (3), Hofmann (2/1), Böhm (1), Gärtner (Tor).

Juniorenfußball

B-Junioren BOL

SC Regensburg - SpVgg SV Weiden U16 2:2 (2:2)

Die U16-Fußballer der SpVgg SV Weiden bleiben nach dem vierten Spieltag an der Tabellenspitze. Die Regensburger führten verdient nach 15 Minuten mit 2:0. Zudem hatten sie in der 18. Minute durch Xhavid Covanaj das 3:0 auf dem Fuß, doch er verschoss einen Elfmeter. Besser machte es Niels Niemann Sekunden später, der seinen Strafstoß zum 1:2 (18.) verwandelte. Nach einem Weitschuss von Dominik Farmbauer staubte Andre Blaumann zum 2:2 ab (25.). Im zweiten Durchgang bestimmte die SpVgg SV das Geschehen. Am Spielstand änderte sich nichts mehr.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.