Mit "Rubinrot" und "Mysterium" zum Sieg am Eschenbacher Gymnasium
Julia Roth beste Vorleserin

Eschenbach. (stg) Die Schulbeste beim Vorlesewettbewerb am Gymnasium Eschenbach heißt Julia Roth (Klasse 6e). Neben der späteren Siegerin hatten sich Lena Dimper (6a), Laura Brunner (6b), Laura Schuller (6c) und Hannah Wriedt (6d) als Klassensiegerin für die Endrunde qualifiziert.

Die Mädchen hatten zunächst ein selbst ausgewähltes Jugendbuch kurz vorzustellen und daraus eine Textpassage von drei bis fünf Minuten Dauer vorzulesen. Die Jury - bestehend aus dem Deutsch-Fachbetreuer Markus Brandl, den Deutschlehrern der 6. Klassen sowie dem Pressather Buchhändler Eckhard Bodner - bewertete das Vorlesen nach den Kriterien Lesetechnik, Textverständnis und Textgestaltung. Nach dieser ersten Runde lasen die Bewerber noch jeweils unbekannte Textabschnitte aus dem Buch "Mysterium. Der schwarze Drache" von Julian Sedgwick vor.

Am Ende stand als Siegerin Julia Roth fest. Sie hatte sich bei der frei gewählten Textpassage für "Rubinrot" von Kerstin Gier entschieden. Gewinner waren aber alle: Die Teilnehmer durften sich aus einem größeren Sortiment jeweils ein Buch aussuchen, das die Buchhandlung Bodner spendete. Die Siegerin wird das Gymnasium jetzt beim Kreisentscheid vertreten.

Der Vorlesewettbewerb wird bereits seit 1959 jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels für die 6. Klassen aller Schularten ausgetragen und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.