Mit Rückgrat und Ideen

Regierungspräsident Axel Barthelt (links) gratulierte im Beisein von MdL Joachim Hanisch (rechts) und Landrat Thomas Ebeling (Dritter von rechts) den langjährigen Kommunalpolitikern. Im Bild von links Reinhold Dauerer, Johann Prifling, Hans Prechtl, Margot Weber, Arnold Kimmerl, Marianne Deml, Albert Bauer, Günther Holler und Karl Bley. Bild: nop

Jeden Tag müssen oder mussten sie vor den Bürgern gerade stehen und Ideen für die Gemeinden entwickeln. Neun Kommunalpolitiker aus dem Landkreis erhielten für ihren Einsatz nicht nur ein dickes Lob vom Regierungspräsidenten.

Regensburg/Schwandorf. (nop) Axel Bartelt zeichnete am Donnerstag insgesamt 20 Kommunalpolitiker aus der südlichen Oberpfalz mit der kommunalen Verdienstmedaille des Freistaates Bayern aus, darunter 9 aus dem Landkreis Schwandorf. Die Auszeichnung mit Urkunde wird an jene vergeben, die drei ganze Wahlperioden (18 Jahre) oder länger in Gemeinde-, Stadt- oder Kreisräten Verantwortung übernommen haben.

Freizeit geopfert

Bartelt lobte die Männer und Frauen "dafür, dass Sie da gewirkt haben, wo sich politische Willensbildung unmittelbar vollzieht. Jeden einzelnen Tag mussten Sie den Menschen vor Ort unmittelbar Rechenschaft ablegen." Kommunale Selbstverwaltung könne nur funktionieren, weil Bürger Ideen in die Tat umsetzten, ob es um Kinderbetreuung, Arbeitsplätze, Naherholung, Seniorenarbeit oder ganz aktuell um die Unterbringung von Asylsuchenden gehe.

"Sie haben viel Freizeit geopfert, deshalb ist die Verdienstmedaille auch ein Dank an ihre Familie", würdigte der Regierungspräsident das meist ehrenamtliche Engagement der Bürger "weit über das zu Erwartende hinaus". Für ihre Verdienste ausgezeichnet wurden:

Albert Bauer , von 2000 bis 2008 Erster Bürgermeister von Bodenwöhr und von 2002 bis 2008 Kreisrat, war insgesamt 36 Jahre kommunalpolitisch aktiv. In seiner Amtszeit wurden 15 Millionen Euro investiert. Bodenwöhr erhielt die staatliche Anerkennung als Erholungsort.

Karl Bley ist seit 2002 Bürgermeister der Stadt Nittenau und ebenso lange im Kreistag. In den 25 Jahren seines Wirkens sind als markanteste Projekte der Bau der Regentalhalle und der Hochwasserschutz zu nennen.

Reinhold Dauerer hat sich seit 30 Jahren der Kommunalpolitik verschrieben. 18 Jahre war er Zweiter Bürgermeister in Steinberg am See. Er trug zur Entwicklung des Ortes als attraktive Wohn- und Tourismusgemeinde bei.

Marianne Deml, ehemalige Staatssekretärin, ist seit 1984 Mitglied des Kreistages und seit 2002 im Neunburger Stadtrat. Die Gewinnung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen liegt ihr am Herzen. Sie unterstützt das Alten- und Pflegeheim "Marienheim" und ist im Helferkreis "Asyl" tätig.

Günther Holler, von 1990 bis 2014 Bürgermeister von Stadlern, hat sich 36 Jahre dem Allgemeinwohl verpflichtet. Von Anfang war er an der Grenzöffnung zur tschechischen Republik beteiligt und förderte die Beziehungen zum Nachbarland.

Arnold Kimmerl widmet sich seit mehr als 30 Jahren der kommunalen Politik. Sei 1984 sitzt er im Kreistag, von 1984 bis 2008 war er Stadtrat in Pfreimd und von 2008 bis 2014 Bürgermeister. Er engagierte sich in der Fortführung der Altstadtsanierung. Geschätzt war seine umfassende Informationspolitik.

Hans Prechtl nimmt sich seit 25 Jahren um die Anliegen der Stullner Bürger an. Seit 2002 ist er Bürgermeister, gehörte auch kurze Zeit den Kreistag an. Prechtl entwickelte die von Bergbau und Landwirtschaft geprägte Gemeinde Stulln zur modernen Wohn- und Industriegemeinde.

Johann Prifling war 28 Jahre kommunalpolitisch aktiv. Von 1984 bis 2008 lenkte er als Bürgermeister die Geschicke Schmidgadens. Er legte einen Schwerpunkt auf die Ausweisung von Wohngebieten und machte sich für die A6-Ausfahrt Schmidgaden stark.

Margot Weber engagiert sich seit über 30 Jahren für die Anliegen der Neunburger: Von 1984 bis 1996 und erneut seit 2002 gehört sie dem Stadtrat an. Von 1984 bis 2014 war sie Kreisrätin. Ihr liegen Bildung und Ausbildung am Herzen. Margot Weber ist auch im Seniorenbeirat der Stadt engagiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hochwasser (3437)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.