Mit Teelicht lernen, Gefahren zu erkennen

Mit Teelicht lernen, Gefahren zu erkennen (mld) 23 Drittklässler der Grundschule besuchten die Feuerwehr. Brandschutzerzieher Thomas Schimetscheck und Kommandant Daniel Müller nahmen mit den kleinen Gästen die großen roten Feuerwehrfahrzeuge gründlich unter die Lupe. Vom Strahlrohr bis hin zur Wärmebildkamera wollten die Kinder wissen, wofür welche Geräte gebraucht werden und wie sie funktionieren. Als nächstes ging es um die persönliche Schutzausrüstung der Feuerwehrleute, dann folgte ein Rundgang durc
23 Drittklässler der Grundschule besuchten die Feuerwehr. Brandschutzerzieher Thomas Schimetscheck und Kommandant Daniel Müller nahmen mit den kleinen Gästen die großen roten Feuerwehrfahrzeuge gründlich unter die Lupe. Vom Strahlrohr bis hin zur Wärmebildkamera wollten die Kinder wissen, wofür welche Geräte gebraucht werden und wie sie funktionieren. Als nächstes ging es um die persönliche Schutzausrüstung der Feuerwehrleute, dann folgte ein Rundgang durch die Räume des Gerätehauses. Im Schulungsraum erklärten die Brandschützer das richtige Verhalten im Brandfall sowie das richtige Absetzen eines Notrufs. Anschließend durften die Mädchen und Buben bei praktischen Übungen zu den Themen Brennen und Löschen selbst experimentieren. Klassenlehrerin Katharina Pecher hatte im Vorfeld des zweistündigen Besuchs einiges zum Thema Feuerwehr im Unterricht behandelt. Bild: mld
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.