Mit viel Lärm zum Sieg

Tollkühne Männer in knatternden Kisten: Stefan Windschiegl (mit schwarzer Lederjacke) ist seit Sonntag Deutscher Meister im Autocross. Sebastian Witt (vorne, rechts) holte den Titel des Vizemeisters. Bild: mic

Die Fotografen auf dem Marktplatz reckten die Hälse, als in der Ferne plötzlich ein tiefes, dumpfes Grollen ertönte. Das leise Donnern schwoll zum Orkan, und bevor so manch einer den Auslöser drücken konnte, waren die Cross-Buggys schon im "Bahler"-Hof verschwunden.

Die Menge strömte hinterher, um den beiden Männern die Hände zu schütteln, die sich aus den knatternden, fahrbaren Käfigen schälten. Die "Neuhauser Boum" setzten zum Ständchen an, und Bravo-Rufe begleiteten den Applaus der Fans. Seit Sonntag hat Neuhaus einen Deutschen Meister und einen Vizemeister im Autocross. Stefan Windschiegl und Sebastian Witt hatten beim Saisonfinale in Kesseltal in einem letzten packenden Rennen die entscheidenden Punkte holen können.

In den Leitplanken

"Es stand Spitz auf Knopf, bis in die letzte Runde ", erzählte Windschiegl, der in der Kategorie bis 1600 Kubik antritt. Zwei Mal landete er in den Leitplanken und schaffte es schließlich trotz Regens und glatter Fahrbahn, sich von Startplatz Nummer acht auf drei vorzukämpfen. In der Gesamtwertung reichte dies zum Sieg. 250 PS hat sein allradbetriebener Buggy unter der Haube. Damit lassen sich bis zu 170 Kilometer pro Stunde erreichen.

Witt, der ebenso wie Windschiegl für den MC Höchstädt an den Start geht, kam in der Gesamtwertung der 600-Kubik-Klasse auf Platz zwei. Zu den ersten Gratulanten zählten alle drei Bürgermeister.

Feier mit Zoigl

Karlheinz Budnik, Erich Sperber und Thomas Wilhelm freuten sich über die sportlichen Leistungen der Neuhauser. "So ein Meistertitel muss gefeiert werden", waren sie mit Thomas Witt einer Meinung. Der "Bahler"-Wirt, begeisterter Motorsportfan, schenkte zur Feier des Tages Zoigl aus.

Zum Gruppenfoto stellten sich nicht nur die Fahrer auf, sondern das gesamte Team, das sich bei jedem der acht Rennen um die Technik der Buggys kümmerte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Neuhaus (1344)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.