Mitarbeit auch bei Primizfeier

Verdiente Mitglieder zeichnete die Soldaten- und Reservistenkameradschaft Hohenhard in der Jahreshauptversammlung aus. Im Bild von links Vorsitzender Anton Hauptmann, Erich Busch, Richard Heindl und Bürgermeisterin Friederike Sonnemann. Bild: lpp

Die Soldaten- und Reservistenkameradschaft Hohenhard ist vielfältig aktiv. Auch heuer erwartet die Mitglieder ein abwechslungsreiches Programm.

Vorsitzender Anton Hauptmann erinnerte in der Jahreshauptversammlung an Bezirks- und Kreisversammlungen sowie an Besuche bei befreundeten Vereinen. "Wie immer unterstützte unsere SRK tatkräftig das Maibaumaufstellen und besuchte die Friedenswallfahrt in Fuchsmühl." Den Fichtelgebirgsmarsch sagten die Hohenharder Kameraden aufgrund des schlechten Wetters ab. Ein neuer Versuch mit Start in Weißenstadt findet in diesem Jahr statt. Den Kameradschaftsabend feierten die Reservisten bei Herbert Löwenhag, wofür der Vorsitzende herzlich dankte.

Eine Selbstverständlichkeit

Natürlich sei es für die SRK Hohenhard eine selbstverständliche Pflichtaufgabe, bei den Gedenkfeiern zum Volkstrauertag dabei zu sein, fuhr Hauptmann fort. Außerdem pflege sie, zusammen mit den anderen Vereinen aus Hohenhard, das Umfeld der Kapelle und das Ehrenmal. Im Ausblick nannte Anton Hauptmann die Beteiligung und Mitarbeit an der Primiz von Johannes Kappauf aus Schafbruck, die Soldatenwallfahrt nach Sankt Quirin, eine Reise nach Prag und einen Bilderabend. Der Vorsitzende will die nächste Jahreshauptversammlung, wegen der immer geringer werdenden Beteiligung aufgrund von Terminüberschneidungen, auf Sonntagnachmittag, 16 Uhr, legen. Arne Friedrich machte den Vorschlag, eine Mehrtagesfahrt nach Verdun ins Programm aufzunehmen. Außerdem besprachen die Mitglieder die "Nachrüstung" der vorhandenen Uniformen und deren Farben sowie die Disziplin bei Schießveranstaltungen. Einblicke in die Kasse gewährte Robert Rebhahn, auch für die Schießkasse. Vorsitzender Anton Hauptmann sprach allen, die sich aktiv an der Vereinsarbeit beteiligen und die SRK unterstützen, ein herzliches Dankeschön aus. Für ihre langjährige Treue zur Soldaten- und Reservistenkameradschaft Hohenhard zeichnete Hauptmann Erich Busch, Berthold Heindl und Richard Heindl mit Urkunden und Nadeln aus. Sie gehören seit 30 Jahren zur SRK.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hohenhard (87)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.