Mitterteich.
Polizeibericht Vier Autoräder abmontiert

In der Nacht vom Montag auf Dienstag entwendeten Unbekannte die vier Räder eines Mercedes, der bei einem Kfz-Handel in der Waldsassener Straße abgestellt war. Dazu haben die Täter das Auto aufgebockt. Der Wert der Räder beträgt rund 1700 Euro, zudem entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 700 Euro. Um Hinweise bittet die Polizei unter Tel. 09632/8490.

Betrunken am Steuer

Konnersreuth. Weil er betrunken am Steuer saß, musste ein 62-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis am Montag seinen Führerschein abgeben. Bei einer Verkehrskontrolle hatten Streifenbeamte Alkoholgeruch festgestellt und nach einem positiven Alkotest eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.

Terminkalender Kostenloser Eintritt am Museumstag

Unter dem Motto "Museum - Gesellschaft - Zukunft" steht am Sonntag, 17. Mai, der Internationale Museumstag. Im Mitterteicher Museum genießen die Besucher von 14 bis 17 Uhr freien Eintritt. Zu sehen ist die Porzellan-Sonderausstellung "Nina & Marco" und die Präsentation über die Mitterteicher Stadtpolizei. Auch die Mitterteicher Schnitzer stellen sich und ihre Arbeit vor. Der Museumsförderverein lädt außerdem zu Kaffee, Kuchen und Bier ins Café ein.

Arbeitseinsätze in Leonberg

Leonberg. Im Zuge der Sanierung des Leonberger Jugendheims stehen am Freitag, 15. Mai, und am Samstag, 16. Mai, zwei weitere Arbeitseinsätze an. Bürgermeister Johann Burger und die Kirchenverwaltung laden freiwillige Helfer dazu ein, jeweils ab 8 Uhr mit anzupacken. Getränke und ein Mittagessen gibt es kostenlos.

Nachtreffen zu Berlin-Fahrt

(jr) Erlebnisreiche Tage verbrachten Mitterteicher Jugendliche Anfang April bei einer Berlin-Reise auf Einladung des Jugendrates. An diesem Samstag, 16. Mai, findet ab 19 Uhr ein Nachtreffen der Teilnehmer im Mehrgenerationenhaus statt. Auf dem Programm steht ein Rückblick mit Bilderschau.

Kurz notiert

Muttertagsfeier

Vergnügliche Stunden verbrachten die Seniorinnen des Mitterteicher Phönix-Lebenszentrums bei einer Muttertagsfeier. Heimbeiratsvorsitzender Karl Schröpf überreichte jeder Dame eine Rose, Franziska Bäumler (Leitung soziale Betreuung) würdigte die Mütter und deren tägliche Leistungen in Gedichtform. Dabei zeigten sich einige Seniorinnen und auch deren Angehörige zu Tränen gerührt.

Für das leibliche Wohl bei der gut besuchten Feier war mit Kaffee und selbst gebackenen Kuchen, Bowle und Sekt gesorgt. Peter Pufler übernahm die musikalische Gestaltung, Mitarbeiter der sozialen Betreuung spielten eine Geschichte über die Schöpfung der Mutter durch den lieben Gott.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schröpf (1449)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.