Mitterteich.
Reaktion ATS-Vorstand: Keine Probleme

(lnz) Auf Kritik beim Vorstandsteam des ATS Mitterteich um Vorsitzenden Andreas Dreßel stieß der Bericht über die Jahresversammlung des Vereins (NT-Ausgabe vom 3. Juli). In einem ausführlichen Schreiben - unterzeichnet von "Die Vorstandschaft" - heißt es, dass Aussagen des Vorsitzenden nicht korrekt wiedergegeben worden seien. Von Problemen durch Nichtvermietung der Kegelbahn und Nichtverpachtung der Gaststätte könne keine Rede sein.

"Vielmehr wurde betont, dass der Pachtvertrag der Kegelbahn vom Pächter KC 1971 Mitterteich gekündigt wurde." Dieser Vertrag ende zum August 2015, eine weitere Verpachtung an einen einzelnen Verein komme nicht mehr in Frage, so der ATS-Vorstand. "Die Kegelbahn soll künftig unseren Sparten zur Verfügung gestellt oder tageweise an Familien und Vereine vermietet werden." Zur Gaststätte habe der Vorsitzende lediglich erklärt, dass ein Interessent sie sich angesehen habe, ein Pachtvertrag aber nicht zustande gekommen sei. "Die Gaststätte soll künftig tageweise für Familienfeiern vermietet sowie für den Eigenbedarf genutzt werden."

Ferner stören sich die ATS-Verantwortlichen daran, dass die NT-Redaktion zur besseren Einordnung der Aussagen zur Mitgliederzahl (derzeit 345) den recherchierten Hinweis ergänzt hat, dass dem Verein vor drei Jahren noch mehr als 750 Personen angehörten. Wörtlich schreiben sie dazu: "(...) Informationen der früheren Vorstandsschaften in Versammlungen oder gegenüber Ihrer Zeitung sind für uns nicht relevant. Diese Angaben können stimmen oder auch nicht. Das ist für uns kaum überprüfbar."
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.