Mitterteich: Zweiter Heimsieg

Der SV Mitterteich feierte am Mittwoch mit 2:0 gegen den ASV Cham den zweiten Heimsieg in dieser Saison. Hier köpft Frantisek Nedbaly (links) zum Endstand ein. Bild: Gebert

Auswärts klappt es beim SV Mitterteich nicht, zu Hause dagegen umso besser: Im zweiten Heimspiel feierte die Mannschaft von Trainer Reinhold Schlecht den zweiten Sieg und blieb dabei erneut ohne Gegentor. Der 2:0-Erfolg am Mittwochabend gegen den ASV Cham ging völlig in Ordnung.

Mitterteich. (gb) "Das waren drei wichtige Punkte", freute sich Roland Eckert über den verdienten Sieg. Zufrieden konnte der SVM-Vorsitzende ebenso wie die rund 200 Zuschauer vor allem mit der Defensivarbeit sein. "Wir haben wenig zugelassen. Vorne allerdings hätten wir unsere Möglichkeiten besser ausspielen müssen. Doch das können wir verschmerzen. Im Endeffekt zählen nur die Punkte", sagte Eckert.

"Schlitzohr" Nedbaly

Die Partie begann mit einer "Hundertprozentigen" für Frantisek Nedbaly. Nach wenigen Sekunden kam der Tscheche im Strafraum an den Ball, umspielte den Torwart, schob aber das Leder am leeren Chamer Kasten vorbei. Danach neutralisierten sich beide Teams lange Zeit, das Geschehen spielte sich zwischen den Strafräumen ab. Die nächste gefährliche Situation gab es erst in der 20. Minute: Gästestürmer Simon Kopp zog an der Strafraumgrenze ab, doch SVM-Torwart Fabian Scharnagl klärte per Faustabwehr. Auf der Gegenseite parierte Gästekeeper Andreas Lengsfeld einen Freistoß von Matthias Männl (22.). Sekunden später gab es in zentraler Position erneut Freistoß für Mitterteich: Die Chamer rechneten mit einem Direktschuss, doch "Schlitzohr" Frantisek Nedbaly legte den Ball auf den im Strafraum allein gelassenen Christoph Pirner, der zum 1:0 vollstreckte (23.). Mit dieser knappen Führung ging es in die Pause, wobei Eckert noch immer der Riesenchance in der 1. Minute nachtrauerte: "Bei diesen Temperaturen wäre ein 2:0 beruhigender."

Doch nach Wiederbeginn sollte der zweite Treffer nicht lange auf sich warten lassen. Jens Wegmann schlug von der linken Seite eine mustergültige Flanke auf Frantisek Nedbaly, der am langen Pfosten hochstieg und über Torwart Lengsfeld hinweg zum 2:0 einköpfte. Dabei blieb es, weil die Mitterteicher ihre Konter nicht konsequent genug zu Ende spielten, und die Chamer an diesem Tag offensiv zu harmlos waren. In der Nachspielzeit hatte Nedbaly noch Pech mit einem Schuss an den Außenpfosten.

Samstag in Bad Kötzting

Nach 1:2 in Waldkirchen und dem 2:0 gegen Cham schließt der SV Mitterteich am Samstag, 8. August, seine "Bayerwald-Woche" ab. Um 15 Uhr tritt die Schlecht-Truppe beim 1. FC Bad Kötzting an.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.