Mitterteicher Eishockeyteam siegt in Würzburg mit 8:1 - Nach 20 Sekunden vorne
Die Dragons nicht zu stoppen

Sascha Jaworin traf zum 3:0 für die Mitterteicher. Bild: hfz
Würzburg. Mit 8:1 (4:0, 1:1, 3:0) siegten die Stiftland Dragons am Wochenende bei der SG Würzburg/Höchstadt.

150 Zuschauer sahen eine Mitterteicher Mannschaft, die es von Beginn an wissen wollte. Mit nur 13 Mann waren die Dragons nach Würzburg gereist, doch die EHC-Cracks setzten sich sofort mit ihrem temporeichen und offensiven Spiel durch. Bereits nach 20 Sekunden gingen die Gäste durch Dominik Schulz mit 1:0 in Führung, drei Minuten später erhöhte wiederum Schulz auf 2:0. Jaworin und Junge bauten den Vorsprung bis zur 11. Minute auf 4:0 aus.

Im zweiten Drittel nahmen die Dragons das Tempo deutlich heraus, trotzdem hatte der EHC mehr Spielanteile. In der 27. Minute traf Schrüfer zum 5:0. Ab diesem Zeitpunkt ließen die Gäste den Gastgebern mehr Raum, Würzburg kam besser ins Spiel und schaffte in der 31. Minute den 1:5-Anschlusstreffer. Bei allen weiteren Würzburger Angriffen war jedoch beim wie immer fehlerlosen Goalie Pauloweit Endstation.

Im letzten Drittel zeigte der EHC wieder sein Tempospiel. Ein Doppelschlag durch Broschik und Schrüfer in der 50. Minute - und es hieß 7:1. Broschik stellte in der 57. Minute den 8:1-Endstand für Mitterteich her.

Tore: 0:1 (1.) D. Schulz, 0:2 (3.) D. Schulz, 0:3 (6.) Jaworin, 0:4 (12.) Junge, 0:5 (27.) Schrüfer, 1:5 (31.) Dorsch, 1:6 (49.) Broschik, 1:7 (49.) Schrüfer, 1:8 (57.) Broschik - Schiedsrichter: Feist/Reitz - Zuschauer: 150 - Strafminuten: Würzburg 12, Mitterteich 10 + 10 (Bodenschatz)
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.