"Mittlere Kleinstadt auf Zeit": Am 8. Oktober öffnet die Frankfurter Buchmesse ihre Tore

"Mittlere Kleinstadt auf Zeit": Am 8. Oktober öffnet die Frankfurter Buchmesse ihre Tore Frankfurt.(dpa) Vom 8. bis 12. Oktober werden in Frankfurt wie in den Vorjahren an die 300 000 Besucher erwartet - "eine mittlere Kleinstadt auf Zeit", um mit Buchmessen-Direktor Juergen Boos zu sprechen. Rund 7000 Anbieter aus etwa 100 Ländern haben sich angemeldet, rund drei Prozent weniger als im Vorjahr. Der Grund: "Das Verlagswesen ist internationaler geworden", sagt Boos, "die virtuelle Welt hält sich nicht an
Frankfurt.(dpa) Vom 8. bis 12. Oktober werden in Frankfurt wie in den Vorjahren an die 300 000 Besucher erwartet - "eine mittlere Kleinstadt auf Zeit", um mit Buchmessen-Direktor Juergen Boos zu sprechen. Rund 7000 Anbieter aus etwa 100 Ländern haben sich angemeldet, rund drei Prozent weniger als im Vorjahr. Der Grund: "Das Verlagswesen ist internationaler geworden", sagt Boos, "die virtuelle Welt hält sich nicht an Grenzen." Rund 1000 Autoren werden in Frankfurt erwartet, darunter Ken Follett, Paulo Coelho, David Nicholls, Martin Walker, Herta Müller, Rafik Schami, Nino Haratischwili und Alessandro Baricco. Ehrengast Finnland schickt rund 60 Autoren zur Messe. Bild: dpa
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.