Möhwald bei der "Deutschen" Zweite
Cross-Duathlon

Waldsassen. Die 200 besten Cross-Duathleten Deutschlands trafen sich in Östringen/Kraichgau in Baden-Württemberg zur dritten deutschen Meisterschaft. Am Start war auch Martina Möhwald vom TV Waldsassen. Nach dem Crosslauf über neun Kilometer (38 Minuten) lag sie in der Gesamtwertung der Damen auf Platz fünf. Dann wurde auf das Mountainbike gewechselt.

Die Radstrecke, als schneller Rundkurs ausgeschrieben, sollte ein Erlebnis werden, dass keiner der Teilnehmer so schnell vergessen wird. Schwierigster Streckenteil war die berühmt-berüchtigte "Wienerberger Tongrube". Eingangs empfing die Wettkämpfer ein steil aufgeschütteter Hügel mit anschließender rasanter Abfahrt. Nach Überquerung eines zweiten Hügels ging es hinunter in einen Wassergraben. Jetzt folgte eine Steilkurve und als Kletterpartie ging es in Serpentinen die Tongrube hinauf. Zum Schluss warteten fünf in der Größe absteigende Hügel auf die Teilnehmer. Dreimal musste diese Runde bewältigt werden. Martina Möhwald schlug sich recht wacker und verlor trotz eines Sturzes nur drei Plätze in der Damenwertung. Nachdem sie den Wettkampf vorzeitig beenden wollte, nahm sie trotzdem die letzte Teildisziplin, den Crosslauf über sechs Kilometer, in Angriff.

Sie konnte zwei Plätze gutmachen und belegte nach 2:42:11 Stunden in der Gesamtwertung der Frauen den sechsten Platz. Diese Leistung wurde belohnt mit Rang zwei in der Altersklasse W 40.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.