"Mortdecai": Gaunerkomödie mit Johnny Depp und Gwyneth Paltrow
Bart an der Grenze

Beherzter Zugriff: Der Meistergauner Charlie Mortdecai (Johnny Depp) und die nymphomanische Georgina (Olivia Munn). Bild: Studiocanal
Der Kunstmarkt hat die Filmwelt immer wieder inspiriert - zu Krimis, aber auch zu der ein oder anderen Komödie. Jetzt leistet Hollywood-Superstar Johnny Depp seinen Beitrag zu diesem Genre. Er spielt den schnurrbärtigen Charlie Mortdecai, einen exzentrischen und zwielichtigen Kunstexperten aus einer englischen Aristokratenfamilie. Er weiß ein edles Tröpfchen zu schätzen und schimmeligen englischen Käse.

Seine große Liebe aber gilt seiner schönen Frau Johanna (makellos wie immer: Oscar-Preisträgerin Gwyneth Paltrow). Das angenehme Leben auf seinem Anwesen aber droht sich dem Ende zuzuneigen, weil er ärgerlicherweise nicht weniger als acht Millionen Pfund Steuerschulden hat. Was ihn vielleicht retten kann: Sein alter Studienkollege Alistair Martland (Ewan McGregor) beauftragt ihn, im Namen Ihrer Majestät ein gestohlenes mysteriöses Goya-Gemälde zu finden. Die beiden verbindet eine herzliche, von Eifersucht geprägte Feindschaft.

Bei der oft grotesken Suche nach dem Goya rund um den Globus bekommt Mortdecai es mit einem Terroristen und einer Nymphomanin zu tun, mit wenig zimperlichen Russen und - was für ihn viel schlimmer ist: kulturlosen US-Amerikanern. Immer an Mortdecais Seite: sein treu ergebener Diener Jock Strapp (Paul Bettany), der entweder für seinen Chef mehr als nur die zweite Wange hinhält - oder sich mit Hingabe der Damenwelt widmet.

Mit Stil und dieser unwiderstehlichen Mischung aus charmanter Überheblichkeit und nur scheinbarer Planlosigkeit gibt Johnny Depp seinem Mortdecai seine ganz besondere, zwar bekannte, darum aber nicht weniger unterhaltsame Note. (dpa)

___

Regie: David Koepp - Mit Johnny Depp, Gwyneth Paltrow, Ewan McGregor, Paul Bettany, Olivia Munn, Jeff Goldblum - Musik: Mark Ronson, Geoff Zanelli - 106 Minuten - frei ab 6 Jahren - www.mortdecai.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Magazin (11335)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.