Mountainbike: Erfolg beim Europacup-Finale in Leogang ein versöhnlicher Abschluss
Erster Saisonsieg für Fischbach

Mountainbiker Johannes Fischbach feierte im Finale des IXS-Downhill- Europacups im österreichischen Leogang seinen ersten Sieg in dieser Saison. Bild: hfz
Leogang/Österreich. (kap) Mountainbiker Johannes Fischbach hat das Siegen nicht verlernt. Im Finale des IXS-Downhill-Europacups kam der für Ghost fahrende Fischbach zu seinem ersten Saisonsieg. In einer Zeit von 3:30,190 Minuten verwies er den Schweden Robin Wallner um 5,236 Sekunden auf den zweiten Platz.

Die Strecke in Leogang war Fischbach bereits aus früheren Rennen bekannt. Trotzdem kam er im Training nicht richtig in Fahrt, machte Fehler und stürzte einige Male. Nach heftigen Regenfällen und Gewittern entschied sich Fischbach, im Seeding Run seinen Lauf abzubrechen.

Deshalb musste er am Finaltag als Erster auf die Strecke. Fischbach legte einen guten Lauf hin und überquerte in 3:30 Minuten die Ziellinie. Am Tag zuvor waren 3:32 Minuten die schnellste Zeit im Training, ein Sieg lag also im Bereich des Möglichen. Zugute kam ihm dann, dass es bei den letzten 50 Fahrern zu regnen begann. Keiner war mehr in der Lage, die von Fischbach vorgelegte Zeit zu unterbieten.

Mit diesem Sieg gelang Fischbach ein versöhnlicher Saisonabschluss, nachdem es in den Rennen zuvor nicht besonders gut gelaufen war.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.