MSC Bruck blickt auf 35 Jahre zurück - Verjüngung
Die "Pionierarbeit" mit Ehrung gewürdigt

Die langjährigen Mitglieder erfuhren eine verdiente Ehrung, zu der dritte Bürgermeisterin Inge Gleixner gratulierte. Bild: hbr
Ob es aus einer Bierlaune heraus geschah oder ob das Bestreben, den Motorsport in Bruck salonfähig zu machen, bei den 21 Wirtshaus-Gästen im Frühherbst 1980 im Gasthof Berger ernst gemeint war, ließ sich den Gründungsmitgliedern bei der Jahreshauptversammlung am Freitag nicht so recht entlocken. Erinnern konnte man sich jedoch, dass es in Bruck einen Gegenpart zum AC Nittenau geben sollte, der zur damaligen Zeit der Vorzeigeverein in Sachen Motorsport war.

Schon im Gründungsjahr gab es ein Novum, da der Verein genau genommen eigentlich drei Mal gegründet wurde. Eben an besagtem Tag beim Stammtisch, nochmals offiziell bei der Eintragung ins Registergericht und schließlich beim ersten Vorstandsbeschluss zur Angliederung an den ADAC mit Festlegung des Vereinsnamens. Der neue Verein startete durch und machte sich bald einen guten Namen auf den Rennstrecken in ganz Bayern. In der Folge wurde eine Kart-Sparte gegründet, um für den Fortbestand zu sorgen. Die MSC-Faschingsbälle füllten in den 80er-Jahren die Brucker Mehrzweckhalle mit über 700 Gästen. Wie so oft kommt nach dem Hoch in der Regel ein Tief, und ständig wechselnde Vereinsführungen taten ihr Übriges, damit das Geschehen beim MSC Bruck immer mehr "einschlief" und sich zuletzt nur noch auf die Motorradsparte beschränkte.

Leistungen herausgestellt

Bei der Jahreshauptversammlung sprach man von einer Neubelebung, und die Verjüngung des Vorstands lässt das Beste hoffen. Nichts desto trotz wurde zum "35-Jährigen" die "Pionierarbeit" der Gründungsmitglieder herausgestellt und so wurden Peter Glogger, Albert Niederhofer, Friedhelm Mindel, Harald Stompe, Heiner Ehemann, Wolfgang Pickelmann, Kurt Steiner, Christian Mehltretter, Josef Stöberl, Luis Giptner, Karl Steiner, Adolf Durst, Franz Friedrich und Manfred Oelsner ausgezeichnet. Seit 25 Jahren sind Regina Zollner, Waldemar Scherer senior, Franz Vitzthum, Hans Jürgen Seidl und Bernhard Meindl beim MSC Bruck.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bruck (4672)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.