Mülheim/Ruhr.
Kulturnotizen Palmetshofer gewinnt Dramatikerpreis

Der österreichische Schriftsteller Ewald Palmetshofer. Bild: dpa
(dpa) Der Mülheimer Dramatikerpreis 2015 geht an den österreichischen Autor Ewald Palmetshofer. Er wird für sein Stück "die unverheiratete" in der Inszenierung des Wiener Burgtheaters ausgezeichnet. Der mit 15 000 Euro dotierte Preis gilt als eine der renommiertesten Theaterauszeichnungen Deutschlands. Er wurde zum 40. Mal vergeben und soll am 28. Juni verliehen werden.

Drei der fünf Juroren votierten nach öffentlicher Debatte in der Nacht zum Freitag für Palmetshofer, wie die Veranstalter mitteilten. Palmetshofer wurde 1978 im Mühlviertel in Oberösterreich geboren. In seinem Stück geht es um die Geschichte dreier Frauen und einer die Generationen überdauernden Schuld. Er verwebe in dem beeindruckend konstruierten Drama virtuos mehrere Erinnerungsebenen, hieß es von der Jury, die seinen "intelligenten, radikalen Umgang mit Sprache" hervorhob. Aus einer vermeintlich kleinen Familiengeschichte entfalte Palmetshofer ein Weltdrama.

Im Mittelpunkt steht eine alte Frau, die sich an die Zeit kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs erinnert. Damals denunzierte sie einen Soldaten. Er wurde erschossen. Palmetshofer fragt, welche Folgen die Denunzierung für Tochter und Enkelin hat.
Weitere Beiträge zu den Themen: Magazin (11335)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.