München.
Kulturnotizen Bayerischer Buchpreis für Reiner Stach

(dpa) Die Kinder- und Jugendbuchautorin Cornelia Funke ("Die Wilden Hühner", "Reckless") hat in München beim Bayerischen Buchpreis den Ehrenpreis am Donnerstag erhalten. Den mit 10 000 Euro dotierten Belletristik-Preis bekam die Kölnerin Angela Steidele für ihr gefeiertes Romandebüt "Rosenstengel", eine historische Geschichte erzählt in Briefen. Bestes Sachbuch (10 000 Euro) wurde "Kafka, die frühen Jahre" des Berliners Reiner Stach, der damit seine hochgelobte dreiteilige Biografie über den berühmten Prager Schriftsteller abschließt.

Die Sieger in den Kategorien Sachbuch und Belletristik waren bei einer öffentlichen Jurysitzung live vor Zuschauern ermittelt worden. Juroren waren wie schon im Vorjahr die Publizistinnen Franziska Augstein und Carolin Emcke sowie der Literaturkritiker Denis Scheck. Als Trophäe gab es weiße Porzellanlöwen.

Lesung aus Werken Sandra Parettis

Regensburg. Eine Lesung aus den Werken Sandra Parettis in der Reihe "R-lesen" gibt es am Montag, 16. November (19 Uhr) im Lesesaal der Staatlichen Bibliothek Regensburg. Irmgard Schneeberger, besser bekannt unter ihrem Pseudonym Sandra Paretti, wurde am 5. Februar 1935 in Regensburg geboren. Nach dem Abitur studierte sie Musik und Germanistik in München, Paris und Rom. Danach war sie als Musikkritikerin bei der Münchner Abendzeitung tätig. Nach ihrem Erstling "Rose und Schwert", den sie 1967 unter dem Pseudonym Sandra Paretti veröffentlicht hatte, war sie als selbstständige Schriftstellerin historischer Romane erfolgreich. Bis zu ihrem Tod waren ihre Werke in 25 Sprachen übersetzt und über 30 Millionen Mal verkauft worden.

Die Autorinnen Karin Holz, Julia Kathrin Knoll und Marita A. Panzer (Mitglieder des Verbandes deutscher Schriftsteller Regionalgruppe Ostbayern) werden aus dem Werk der berühmten Regensburger Schriftstellerin lesen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Magazin (11335)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.