München und Bayreuth siegen bei Turnier in Weiden
Gute Gastgeber

Mit Feuereifer beim Turnier in Weiden bei der Sache: In dieser Szene lässt sich ein Weidener Spieler den Ball von seinem Gegner nicht stiebitzen. Bild: Büttner
Weiden. (pta) Die Bundesliga-Nachwuchsmannschaften der TS Jahn München (U13-Juniorinnen) und des BBC Bayreuth (U14-Junioren) gewannen am Samstag ihre Altersklassen beim 3. Allianz-Hering-Cup der Hamm Baskets in der Weidener Mehrzweckhalle. Fördervereinsmitglied und Namensgeber Heiko Hering freute sich mit etwa 100 Zuschauern über hochklassigen Nachwuchsbasketball.

Harte Konkurrenz

Ausnahmslos Bayernligisten kämpften bei den Juniorinnen um den Turniersieg, wobei sich die neuformierte U13-Bayernligamannschaft der Hamm Baskets ebenso als guter Gastgeber erwies, wie ihr Pendant bei den U14-Junioren. "Leider konnten wir gegen die gute Konkurrenz keinen Sieg einfahren, aber wir wissen jetzt, wo wir stehen", war Trainer Roman Lang trotz Platz fünf für die Gastgeberinnen zufrieden.

Einen noch schwereren Stand hatten die U14-Junioren der Hamm Baskets, die auf die Bayernligisten der DJK Neustadt, des Post SV Nürnberg und des BBC Bayreuth trafen. Gegen die höherklassige Konkurrenz mussten die Weidener viel Lehrgeld bezahlen und belegten ebenfalls nur Rang fünf. Sieger wurde mit vier Siegen der Bayernligist BBC Bayreuth vor Ligarivale DJK Neustadt mit drei Siegen.

Tickets für Bundesliga

Alle Gastmannschaften lobten das gelungene Turnier und bedankten sich für Trikots, Basketbälle, Pokale und Tickets für ein Basketball-Bundesligaspiel, die bei einem Freiwurfspiel verlost wurden. "Wir werden das Jugendturnier auch 2016 wieder veranstalten", versprach Hering zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.