Musikalische Umrahmung

Die Harfe gehört zu den ältesten Musikinstrumenten der Menschheit und ist geschichtlich bereits um etwa 3000 v. Chr. nachgewiesen. Auch die Bibel erzählt, dass der spätere König David an den Hof von König Saul geholt wurde, um diesen durch sein Spiel aufzumuntern.

Eine Spielerin, die dieses Instrument bis in alle Facetten beherrscht, ist Diplommusikerin Veronika Miller-Wabra. Sie wird beim Festgottesdienst am Samstag, 12. September, um 17.30 Uhr mit ihrer Harfe die Messe bereichern. Neben Instrumentalstücken begleitet sie auch den Gesang der drei MMC-Mitglieder Max Mathes, Josef Niederalt und Leonhard Bayerl mit der ihr eigenen Individualität.

Auch der musikalische Nachwuchs ist beteiligt. Das jüngste MMC-Mitglied Laurenz Rahm (15) leistet mit dem Spiel an der Eisenbarth-Orgel seinen musikalischen Beitrag zum Jubiläum. Nicht nur die Sodalen, sondern alle Gläubigen sind zu dem Vorabendgottesdienst am 12. September um 17.30 Uhr eingeladen. (nid)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.