Nabburg.
Kurz notiert Elternbeirat beim Martinsfest gefordert

Ilka Bäumler ist weiterhin die Vorsitzende des Elternbeirats im Kindergarten St. Marien. Als Stellvertreterin steht ihr Petra Beer-Dausch zur Seite. Dem zehnköpfigen Gremium, das beim ersten Elternabend des neuen Kindergartenjahres gewählt wurde, gehören jeweils zwei Vertreter aus jeder der fünf Gruppen der Einrichtung an. Das Amt der ersten Schriftführerin hat Monika Bäuml übernommen, zweite Schriftführerin ist Tanja Braun, erster Kassier ist Sonja Schwarz, zweiter Kassier Nicole Sauerer. Als Beisitzer fungieren Petra Hägler, Josef Hierhammer, Conny Ruml und Manuela Schmid. Als erste große Aufgabe steht die Mitorganisation des Martinsfests am 11. November an, das wieder gemeinsam mit dem Kindergarten St. Angelus gefeiert wird. Beim Elternabend stellte außerdem Gisela Westiner einige interessante Neuheiten auf dem Kinderbücher-Markt vor.

Finanzthemen im Zweckverband

Eine öffentliche Sitzung des Zweckverbandes Freizeit- und Erholungszentrum Perschen findet am Donnerstag, 23. Oktober, um 16 Uhr im Gasthaus "Zum Wiesenbacher" statt. Auf der Tagesordnung stehen der Erlass des Stellenplans 2014, die Beratung des Doppelhaushaltes 2014/2015, der Finanz- und Investitionsplan 2015/2018, der Erlass der Haushaltssatzung, der Saisonbericht, die überörtliche Prüfung der Jahresrechnung 2009/2012 durch den Bayerischen Kommunalen Prüfungsverband, die Bekanntgabe der Prüfungsfeststellungen der örtlichen Rechnungsprüfung 2013, die Feststellung der Jahresrechnung 2013, die Entlastung der Jahresrechnung 2013 mit Vorlage des Rechenschaftsberichtes 2013, ein Ermächtigungsbeschluss zur Vergabe für eine neue Schranke am Campingplatzeingang, zwei Kreditaufnahmen für 2014 und 2015 und die kalkulatorischen Zinsen (Neufassung Zinssatz).

Tipps und Termine Kirwa-Markt im Freilandmuseum

Der Tradition des Kirchweih-Marktes mit seinen herbstbunten Auslagen folgt das Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen auch in diesem Jahr. Rund 35 Anbieter erwarten am Sonntag, 19. Oktober, von 10 bis 17 Uhr die Besucher. Passend zum Jahresmotto "Zum Ess'n mou alles zamkumma!" werden viele Schmankerl angeboten, wie Schmackhaftes von Heidschnucken aus der Oberpfalz, Scharfes und Süßes aus heimischem Obst, Lebensmittel wie Holunderwein, Geräuchertes, Brot, Saft, Kräuter und anderes Gesundes. Es gibt aber auch praktische Dinge wie Rechen, Besen, Vogelkästen und Körbe. Da der Winter nicht mehr fern ist, lohnt ein Besuch bei der Modistin, die Hüte, Mützen und Tücher feilbietet, oder beim Strickwarenstand. Die Ernährungswissenschaftlerinnen Johanna Baumann und Karin German-Bauer informieren über Haltbarmachungsmethoden wie Dörren, Einkochen, Einwecken, milchsaure Gärung, Lagerung, Mindesthaltbarkeit und Energieaufwand, und natürlich gibt es auch was zum Probieren. Für die Kinder kommt Drechsler Erich Spreng mit seiner Drechselbank. Jedes Kind kann einen Gegenstand selbst herstellen. Abgerechnet wird pro Werkstück, ein Salzstreuer kostet so vier Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.