Nabburg-Perschen.
Ein Anziehungspunkt für Spaziergänger und Ausflügler: Der Kathreinmarkt im Edelmannshof

Ein Anziehungspunkt für Spaziergänger und Ausflügler: Der Kathreinmarkt im Edelmannshof Nabburg-Perschen. (ral) Das Wetter war gerade recht für einen Spaziergang oder Ausflug. Dass wurde der Kathreinmarkt im Edelmannshof zum beliebten Anlaufpunkt. An über 20 Ständen gab es Weihnachtsdeko, Schmuck, Gestricktes, leckere Schokolade, Kräuter und Kümmelschnaps zu kaufen. Fürs leibliche Wohl hatten die Standlbetreiber deftige Pfälzer und Bratwurstsemmeln ebenso im Angebot wie Crêpes oder Lebkuchen. Bie
(ral) Das Wetter war gerade recht für einen Spaziergang oder Ausflug. Dass wurde der Kathreinmarkt im Edelmannshof zum beliebten Anlaufpunkt. An über 20 Ständen gab es Weihnachtsdeko, Schmuck, Gestricktes, leckere Schokolade, Kräuter und Kümmelschnaps zu kaufen. Fürs leibliche Wohl hatten die Standlbetreiber deftige Pfälzer und Bratwurstsemmeln ebenso im Angebot wie Crêpes oder Lebkuchen. Bienenwachskerzen waren zu haben, handgefertigte Eisstöcke, Schnitzereien und Kunsthandwerkliches. Umlagert auch der Stand mit Trödel und Tand oder Geschirr aus Großmutters Stube. Wer wollte, konnte dann noch einen Abstecher ins Freilandmuseum nach Neusath machen. Hier bot sich die Gelegenheit, seinen Adventskranz mit der Unterstützung des Gartenbauvereins aus Neusath selbst zu binden. Wer nicht so viel Geduld aufbrachte, konnte auch eines der vorgefertigten schmucken Exemplare kaufen. Die Museumsfrauen hatten Plätzchen gebacken und die Kinder konnten Weihnachtsschmuck aus Bienenwachs basteln. Den Besuchern wurde auch gezeigt, welche Arbeiten die Landwirte früher in den Wintermonaten zu erledigen hatten. Bild: ral
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.