Nabburg.
Regenwetter nicht gerade einladend

Vom Regenwetter zog man sich gerne bei einer Tasse Kaffee in eine Schmöker-Ecke zurück und informierte sich über Buch-Neuerscheinungen. Bild: Baehnisch
(cv) Nicht gerade zum Flanieren lud der verregnete verkaufsoffene Sonntag ein. Die Nabburger Einzelhändler hatten wieder einiges an Aktionen vorbereitet. Es kamen auch durchaus Kunden, aber meist Käufer mit ganz gezielten Vorstellungen. Die Zahl der "Bummler" hielt sich in Grenzen.

Ist der erste Advent mit dem Nabburger Weihnachtsmarkt in der Altstadt ein Plus für die Geschäftswelt? Ziehen die vielen Weihnachtsmärkte, für die auch in der Umgebung die Werbetrommel gerührt wird, eher Kunden ab?

Die Diskussion, ob man den Termin am ersten Advent belässt oder den verkaufsoffenen Sonntag Ende November eine Woche früher platziert, wird auch im "Nabburger Netzwerk" geführt. Im Gespräch sind laut Sprecherin Gisela Westiner mehrere Überlegungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.